Abo
  • IT-Karriere:

Foto-Display mit WLAN und FlickR-Anbindung

DigitalSpectrum MemoryFrame MF-8104 Premium mit 10,4-Zoll-Bildschirmdiagonale

DigitalSpectrum hat mit dem "MemoryFrame MF-8104 Premium" ein Foto-Display vorgestellt, das mit einer 10,4 Zoll großen Diagonale und einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln daherkommt. Anders als viele seiner Artgenossen kann es per WLAN mit dem Internet Kontakt aufnehmen und neben Fotos von einer eingesetzten Speicherkarte auch Online-Bildmaterial darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display arbeitet im Hintergrund mit WindowsCE und kann nicht nur per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen werden und verfügt über einen Kartenleser, sondern auch über ein WLAN-Modul nach 802.11b/g samt WEP/WPA-Verschlüsselung.

DigitalSpectrum-WLAN-Bilderrahmen
DigitalSpectrum-WLAN-Bilderrahmen
Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Es soll kompatibel mit Windows Live Spaces, FlickR, AOL Pictures und Webshots sein. Neben JPGs stellt es auch PNGs, BMPs und TIFFs dar. Darüber hinaus spielt es MP3s und WMAs sowie die Videoformate MPEG-4 und WMV-Video ab. Dazu ist ein Stereo-Lautsprecherpaar eingebaut.

Das Gerät von DigitalSpectrum stellt Fotos unter anderem von Bilderdiensten im Internet dar und kann sogar Informationen aus RSS-Feed anzeigen. Windows Vista soll das Gerät automatisch erkennen und den Inhalt seines Bilderordners direkt an das Gerät schicken können. Eine schnurlose Fernbedienung ist im Lieferumfang des Gerätes enthalten, dessen Bilderrahmen ausgewechselt werden kann. Es ist sowohl für die Wandmontage als auch zum Aufstellen auf dem Schreibtisch geeignet.

Das DigitalSpectrum "MemoryFrame MF-8104 Premium" misst 254 x 298 x 51 mm bei einem Gewicht von 1,9 Kilogramm. Über ein Netzteil wird es mit Strom versorgt. Preis und Auslieferungsdatum nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 1,72€

Joey 13. Nov 2006

das hört sich doch einfach an :-) Ich habe bereits ein altes Laptop Display. Hat jemand...

Rainer Zufall 11. Okt 2006

Da hat jemand die falschen Pilze geraucht.

jake 11. Okt 2006

http://tinyurl.com/mjz4w da gibt's auch schon ein kleines notebook für. ;)

Bouncy8864 11. Okt 2006

man kann und konnte auch vorher im mediacenter schon bestimmen in welchen ordnern nach...

E.ON 11. Okt 2006

amazon.com ;)


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /