Abo
  • Services:
Anzeige

LGs Chocolate-Handy als Playboy-Sonderausführung

Exklusive Playboy-Inhalte auf dem Handy

Das Männermagazin Playboy bringt in Kooperation mit dem Mobiltelefon-Anbieter The Phone House eine Sonderauflage des Chocolate-Handys von LG auf den Markt. Neben einem Playboy-Bunny auf der Rückseite des Mobiltelefons sollen spezielle Inhalte das Gerät zu etwas ganz Besonderem machen. Technisch entspricht das Mobiltelefon dem ersten Modell aus LGs Chocolate-Reihe.

LG Chocolate Playboy Edition
LG Chocolate Playboy Edition
Zu den speziellen Playboy-Inhalten sollen Witze im MP3-Format, verschiedene Bildschirmhintergrund-Motive, Video-Clips und Spiele gehören. Diese sollen exklusiv vom Playboy-Magazin stammen. Äußerlich unterscheidet sich das LG Chocolate in der Playboy-Ausführung von der Standardvariante durch ein Playboy-Bunny auf der Gehäuserückseite. Die technischen Leistungsdaten entsprechen ansonsten dem seit Anfang Mai 2006 verfügbaren Chocolate-Modell von LG. Zu dem Taschentelefon mit Touchpad-Steuerung gab es zum Marktstart einen ausführlichen Bericht auf Golem.de.

LG Chocolate
LG Chocolate
Das LG Chocolate in der Playboy-Edition soll auf maximal 500 Geräte limitiert sein und kann ab sofort über Playboy.de bestellt werden. Ohne Vertrag kostet das Handy 379,95 Euro; mit Vertrag liegt der Preis bei 49,95 Euro. Der Kunde kann hier zwischen T-Mobile, Vodafone und E-Plus wählen, erhält aber jeweils nur einen Vertrag zur Auswahl. Das Angebot ist das Resultat einer Kooperation zwischen dem Playboy-Magazin und dem Handy-Anbieter The Phone House. In Zukunft wollen die beiden Firmen weitere gemeinsame Aktionen planen.

Anzeige

Die im Artikel verwendeten Fotos stammen in der Mehrzahl von der normalen Chocolate-Ausführung. Auf einem Bild ist aber der Playboy-Bunny auf der Gehäuserückseite zu sehen.


eye home zur Startseite
Grünschnabel 11. Okt 2006

vielleicht steht golem auf süßes *fg*

LG-Handy 11. Okt 2006

wer nach alle dem jetzt noch LG Handies kauft dem fehlen Schläge! mal abgesehen davon...

superfluence 10. Okt 2006

Ich weiss nicht, wann du das letzte mal eine Playboy in der Hand hattest, aber die...

Mulli 10. Okt 2006

Das habe ich mich auch gefragt. :D Die frage ist, wieso man solche News postet. nachher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,90€ statt 89,90€
  2. 49,99€ statt 64,90€
  3. 79,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Re: TPM >= 2.0 geht nicht

    MarioWario | 02:10

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 02:00

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    zacha | 01:59

  4. Re: Dankeschön, wie großzügig

    zacha | 01:56

  5. Re: traurige entwicklung

    Umaru | 01:48


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel