Abo
  • Services:
Anzeige

Logitech: Fernbedienung Harmony 659 erhält Nachfolger

Harmony 670 mit Steuerkreuz, größeren Knöpfen und neuem Layout

Der Zubehör-Hersteller Logitech hat in den USA ein neues Mittelklasse-Modell seiner für Unterhaltungselektronik und den PC gedachten Universalfernbedienungsserie Harmony vorgestellt. Unter dem Namen Harmony 670 soll es den Vorgänger Harmony 659 ablösen und unter anderem überarbeitete Knöpfe bieten.

Erst vor kurzem hatte Logitech mit der Harmony 1000 ein neues Oberklasse-Modell der Harmony-Produkte vorgestellt, die mit Touchscreen, Funk und Infrarot aufwartet und 400,- Euro kostet. Mit der vorerst nur für die USA angekündigten Harmony 670 richtet sich Logitech an Kunden, die deutlich weniger Geld ausgeben wollen.

Anzeige
Der Vorgänger: Harmony 659
Der Vorgänger: Harmony 659

Im Vergleich zum Vorgänger Harmony 659 wurden die farbkodierten Knöpfe vergrößert, die für Aktivitäten wie "Watch TV", "Listen to Music" und "Watch Movie" gedacht und entsprechend beschriftet sind. Diese so genannten Aktivitätsknöpfe sorgen dafür, dass mehrere Geräte bei komplexeren Aktionen automatisch angesteuert werden - so werden etwa auf einen Knopfdruck alle für die DVD-Videowiedergabe nötigen Geräte eingeschaltet, vom DVD-Player über den Receiver bis zum Fernseher.

Harmony 670
Harmony 670
Logitech hat zudem die Anordnung der wie schon bei der 659 hintergrundbeleuchteten Knöpfe verändert. Bei der Harmony 670 finden sich fortan die Knöpfe zur Steuerung digitaler Videorekorder an zentraler Stelle. Dazu kommt noch ein der 669 fehlendes Steuerkreuz, das dem der Harmony 880 (in Europa: Harmony 885) ähnlich sein soll und die Navigation durch die Fernsehmenüs vereinfacht. Um das Steuerkreuz sind die Knöpfe u.a. zur Aufnahme, Wiedergabe, Pause, dem Spulen und dem Kapitelsprung platziert.

Harmony 670
Harmony 670
Mit dabei ist auch die Software Harmony in der Version 7.0, die das Einstellen und Fein-Tuning der Fernbedienung am PC deutlich bequemer machen soll. Der Setup-Prozess soll mit der neuen Softwareversion auf vier Schritte reduziert werden. Logitechs Datenbank zur Programmierung der Harmony-Fernbedienungen beinhaltet derzeit über 175.000 Geräte von mehr als 5.000 Herstellern.

In den USA soll die Harmony 670 nun für rund 150,- US-Dollar zu haben sein. Ob und wann die Infrarot-Fernbedienung auch nach Europa kommt, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Nachtrag vom 10. Oktober 2006, 15:40 Uhr:
Laut Logitech Deutschland wird die Harmony 670 nicht in Europa erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Bo 11. Okt 2006

Na, du fährst im Auto wohl auch keinen Automaten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Der Nutzer will eigentlich...

    MAD_onna | 06:20

  2. Modernes Denunziantentum

    MAD_onna | 06:17

  3. Re: Und mein Gummibandantrieb hat 800 Km Reichweite

    Michael0712 | 06:16

  4. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    matzems | 06:06

  5. Es geht vieles - und das schon seit langer...

    MAD_onna | 05:58


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel