Abo
  • IT-Karriere:

True Image 10 bringt Backup-Profile

Neue Version der Backup-Software vereinfacht das Backup einzelner Applikationen

Die Home-Ausführung der Imaging-Software True Image steht ab sofort in einer neuen Version bereit. Mit True Image 10 Home wurde das Datei-Backup aufgebohrt, das nun über Profile gesteuert werden kann. Außerdem hat der Hersteller Hand an die Backup-Verwaltung gelegt, um die Bedienung zu vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Datei-Backup in True Image 10 Home arbeitet mit Profilen und wird mit einer Auswahl an Voreinstellungen ausgeliefert. Damit sollen sich die Windows-Verzeichnisse "Meine Musik", "Eigene Bilder" oder auch Outlook-Daten besonders einfach sichern lassen. Insgesamt sollen über 100 Profile bereit stehen, um Backups verbreiteter Applikationen anzulegen. Der Anwender braucht dann nicht zu wissen, in welchen Verzeichnistiefen die betreffende Software ihre Daten ablegt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinback, Rostock
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz

Die Backup-Verwaltung soll dadurch vereinfacht werden, dass ein Standard-Speicherort bestimmt werden kann. Damit will die Software eine bessere Übersicht liefern. Zudem verschickt True Image bei der Ausführung automatischer Backups bei Bedarf Benachrichtigungen per E-Mail, um über das Ende des Backup-Vorgangs zu informieren. Alle Backups lassen sich außerdem durchsuchen und können auf ftp-Servern direkt abgelegt werden.

True Image 10 Home ist für Windows 2000 und XP zum Preis von 49,95 Euro erhältlich. Der Upgrade-Preis liegt bei 29,95 Euro. Noch im Oktober 2006 soll die Software auch im Handel verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

X-Bert 11. Okt 2006

Das Datei-Backup ist praktisch unbrauchbar: Beim inkrementellen Backup werden nämlich...

sackel 10. Okt 2006

Hi gibts eine kostenlose Alternative?

Ramon 09. Okt 2006

Jupp, hab ich am Samstag auch schon geliefert bekommen per Post.

TechnoMagier 09. Okt 2006

Entgegen allen Kritikern, habe ich mit True Image (ab 9.0) "nur" gute Erfahrungen...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /