• IT-Karriere:
  • Services:

True Image 10 bringt Backup-Profile

Neue Version der Backup-Software vereinfacht das Backup einzelner Applikationen

Die Home-Ausführung der Imaging-Software True Image steht ab sofort in einer neuen Version bereit. Mit True Image 10 Home wurde das Datei-Backup aufgebohrt, das nun über Profile gesteuert werden kann. Außerdem hat der Hersteller Hand an die Backup-Verwaltung gelegt, um die Bedienung zu vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Datei-Backup in True Image 10 Home arbeitet mit Profilen und wird mit einer Auswahl an Voreinstellungen ausgeliefert. Damit sollen sich die Windows-Verzeichnisse "Meine Musik", "Eigene Bilder" oder auch Outlook-Daten besonders einfach sichern lassen. Insgesamt sollen über 100 Profile bereit stehen, um Backups verbreiteter Applikationen anzulegen. Der Anwender braucht dann nicht zu wissen, in welchen Verzeichnistiefen die betreffende Software ihre Daten ablegt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Die Backup-Verwaltung soll dadurch vereinfacht werden, dass ein Standard-Speicherort bestimmt werden kann. Damit will die Software eine bessere Übersicht liefern. Zudem verschickt True Image bei der Ausführung automatischer Backups bei Bedarf Benachrichtigungen per E-Mail, um über das Ende des Backup-Vorgangs zu informieren. Alle Backups lassen sich außerdem durchsuchen und können auf ftp-Servern direkt abgelegt werden.

True Image 10 Home ist für Windows 2000 und XP zum Preis von 49,95 Euro erhältlich. Der Upgrade-Preis liegt bei 29,95 Euro. Noch im Oktober 2006 soll die Software auch im Handel verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 92,99€

X-Bert 11. Okt 2006

Das Datei-Backup ist praktisch unbrauchbar: Beim inkrementellen Backup werden nämlich...

sackel 10. Okt 2006

Hi gibts eine kostenlose Alternative?

Ramon 09. Okt 2006

Jupp, hab ich am Samstag auch schon geliefert bekommen per Post.

TechnoMagier 09. Okt 2006

Entgegen allen Kritikern, habe ich mit True Image (ab 9.0) "nur" gute Erfahrungen...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    •  /