• IT-Karriere:
  • Services:

IBM und Linguatec bringen Spracherkennung Voice Pro 11

Mit USB-Sprechgarnitur und auf Basis von Sprachprofilen verbesserter Erkennung

Zur Systems 2006 soll die von IBM und Linguatec entwickelte Sprach-Erkennungssoftware Voice Pro für Windows in Version 11 auf den Markt kommen. Das neue Produkt soll die Erkennungsfähigkeit noch einmal steigern. Um möglichst viele Spracheigenheiten zu erfassen, hatte Linguatec hunderte von Personen zur Sprechprobe gebeten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Projekts "Superhuman Speech Initiative" forscht IBM an der sprecherunabhängigen Spracherkennung, die bis 2010 soweit vorangetrieben werden soll, dass sie die Leistungsfähigkeit eines Menschen erreicht.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Im Lieferumgfang der auf Dual-Core-Systeme abgestimmten Software-Architektur ist nun eine Sprachgarnitur von Sennheiser enthalten. Das Sennheiser PC-25 USB verfügt über eine einzelne Hörmuschel und wird per USB mit dem Rechner verbunden. Ein Lautstärkeregler befindet sich in einem Gehäuse, das am Kabel befestigt ist. Ein aktiver Störgeräuschfilter soll eine möglichst saubere Aufnahme ermöglichen.

Als minimale Systemanforderungen gab der Hersteller Windows 2000 oder XP sowie einen Rechner der Leistungsklasse Pentium 1,5 GHz sowie 512 MByte Haupt- und 600 MByte Festplattenplatz an.

Die Voice Pro 11 USB-Edition soll 199,- Euro kosten, während das Update für 99,- Euro zu haben ist. Update-berechtigt sind auch Anwender von Spracherkennungsprogrammen anderer Hersteller. Außerdem gibt es die Software auch mit Spezialwörterbüchern für Juristen und Mediziner für jeweils 399,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. (-63%) 11,00€
  3. 21,49€
  4. 4,98€

Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /