• IT-Karriere:
  • Services:

IBM und Linguatec bringen Spracherkennung Voice Pro 11

Mit USB-Sprechgarnitur und auf Basis von Sprachprofilen verbesserter Erkennung

Zur Systems 2006 soll die von IBM und Linguatec entwickelte Sprach-Erkennungssoftware Voice Pro für Windows in Version 11 auf den Markt kommen. Das neue Produkt soll die Erkennungsfähigkeit noch einmal steigern. Um möglichst viele Spracheigenheiten zu erfassen, hatte Linguatec hunderte von Personen zur Sprechprobe gebeten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Projekts "Superhuman Speech Initiative" forscht IBM an der sprecherunabhängigen Spracherkennung, die bis 2010 soweit vorangetrieben werden soll, dass sie die Leistungsfähigkeit eines Menschen erreicht.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. SWB Bus und Bahn, Bonn

Im Lieferumgfang der auf Dual-Core-Systeme abgestimmten Software-Architektur ist nun eine Sprachgarnitur von Sennheiser enthalten. Das Sennheiser PC-25 USB verfügt über eine einzelne Hörmuschel und wird per USB mit dem Rechner verbunden. Ein Lautstärkeregler befindet sich in einem Gehäuse, das am Kabel befestigt ist. Ein aktiver Störgeräuschfilter soll eine möglichst saubere Aufnahme ermöglichen.

Als minimale Systemanforderungen gab der Hersteller Windows 2000 oder XP sowie einen Rechner der Leistungsklasse Pentium 1,5 GHz sowie 512 MByte Haupt- und 600 MByte Festplattenplatz an.

Die Voice Pro 11 USB-Edition soll 199,- Euro kosten, während das Update für 99,- Euro zu haben ist. Update-berechtigt sind auch Anwender von Spracherkennungsprogrammen anderer Hersteller. Außerdem gibt es die Software auch mit Spezialwörterbüchern für Juristen und Mediziner für jeweils 399,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 24,99€
  3. 12,39€

Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

    •  /