Abo
  • Services:

Konverter wandelt Google Gadgets in Dashboard Widgets um

MacOS-X-Software kann außerdem Widgets in Applikationen umwandeln

Auf dem Widget/Gadget-Markt tut sich etwas. Während Google seine Gadgets auf HTML-Basis nun auch auf fremden Websites zulässt, gibt es mit dem Amnesty Generator von Mesa Dynamics jetzt schon einen Konverter, der Googles Miniprogramme in Dashboard Widgets für MacOS X umwandelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kostenlose Werkzeug befindet sich noch in der Beta-Phase und wandelt den Code der Website-Gadgets von Google so um, dass er lokal auf Mac-Rechnern im Dashboard genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Amnesty Generator
Amnesty Generator
Damit können Mac-Anwender auf eine Vielzahl von Miniprogrammen zugreifen, die für die Dashboard-Implementierung nicht noch einmal neu entwickelt werden müssen.

Der Amnesty Generator ist kostenlos und erfordert mindestens Mac OS X 10.3.9.

Amnesty Singles
Amnesty Singles
Im Verzeichnis der Google Gadgets wählt man das gewünschte Miniprogramm aus, kopiert den HTML-Code direkt in den Amnesty Generator. Auf Wunsch lassen sich noch einige Einstellungen ändern. Dann wird auf Knopfdruck ein Widget erzeugt, das dann in Apples Dashboard installiert werden kann.

Die ehemaligen Google Gadgets lassen sich auch in Standalone-OS-X-Applikationen umwandeln, wenn man danach noch Amnesty Singles darauf loslässt. Die Anwendung der gleichen Software-Schmiede wandelt Widgets in Applikationen um, so dass man nicht erst auf das Dashboard umschalten muss, um sie benutzen zu können. Sie kostet allerdings 9,95 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Bigeloww 08. Okt 2006

Dollar is going to rise! Good news for US http://my.usatodays.us/money/myusatoday.html

joek_de 06. Okt 2006

Die Sachkompetenz dieses Beitrags läßt mich vor Ehrfurcht erschaudern.


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /