Abo
  • Services:
Anzeige

3D-Scanner aus Webcam und Laser für jedermann

TU Braunschweig entwickelt einfaches und günstiges Abtast-Verfahren

Informatiker der Technischen Universität Braunschweig haben eine kostengünstige Technik entwickelt, mit der sich mittels Webcam und Laser ein 3D-Scanner zusammenbauen lässt. Die dazugehörige Software soll bald kostenlos veröffentlicht werden.

TU Braunschweig - Aufbau
TU Braunschweig - Aufbau
Noch ist von dem Scanner nur ein erzeugtes Bild und eine Schemazeichnung veröffentlicht worden. Neben einer einfachen Kamera benötigen Nutzer noch einen Laser, dessen Optik eine Linie projiziert. Den Laser lässt man während der Aufzeichnung per Hand über das Objekt gleiten. Aus den Daten berechnet die Software das dreidimensionale Abbild und zeigt es zeitgleich auf dem Bildschirm an.

Anzeige

Die Informatiker Sven Molkenstruck und Dr.-Ing. Simon Winkelbach, wissenschaftliche Mitarbeiter des Instituts für Robotik und Prozessinformatik der Technischen Universität Braunschweig, haben jetzt gemeinsam mit dem Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Friedrich M. Wahl die Technik entwickelt.

Scanergebnis
Scanergebnis
Um ein Objekt einzulesen, stellt man es beispielsweise in eine Ecke des Raums oder in einen anderen rechten Winkel. Nachdem die Kamera ausgerichtet wurde, wird der Laser eingeschaltet und per Hand über das Objekt geführt.

Die Software generiert die dreidimensionalen Abbilder. Der Gegenstand wird so lange mit dem Laser abgetastet, bis das Ergebnis überzeugt. Um ein vollständiges Rundum-Modell zu erhalten, kann die Software außerdem mehrere Scans aus verschiedenen Sichtrichtungen automatisch zusammensetzen.

Die Software soll den Angaben des Instituts zu Folge in den nächsten Wochen zusammen mit einer Anleitung kostenlos ins Internet gestellt.


eye home zur Startseite
MichaelW 02. Mai 2010

Hallo, ich habe für meinen Online-Shop nach einer 3D Lösung gesucht. Eine interessante...

fabsn 10. Okt 2006

es gibt tatsächlichg ein prog, was aus fotos 3d-modell + texturen machen kann und das...

nemula 09. Okt 2006

Das mit den Flanken und Absätzen dürfte hier eigentlich kein Problem sein, da man den...

Wiki 06. Okt 2006

...am Besten ich korrigiere gleich den Wiki-Eintrag! :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. MCL Computer & Zubehör GmbH, Böblingen
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Jimu Astrobot ausprobiert

    Die fast ernsthafte Konkurrenz für Lego Mindstorms

  2. Google Cloud Platform

    Google teilt Cloud-Angebot in Netzwerk-Tiers ein

  3. Elektromobilität

    Audis Elektroautos bekommen ein Solardach

  4. DSLR

    Nikon D850 macht 45,7 Megapixel große Bilder mit 9 fps

  5. Chrome Web Store

    Chrome warnt künftig vor manipulativen Erweiterungen

  6. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  7. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  8. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  9. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  10. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Das Set erinnert mich eher an LEGO Boost

    xover | 12:33

  2. Re: Nein ich kenn das nicht.

    Sharra | 12:31

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Kondratieff | 12:31

  4. Re: Aha... Die Umweltminster mal wieder

    Parodontose | 12:30

  5. Re: Hat der Prius schon seit ein paar Jahren

    amie | 12:30


  1. 12:00

  2. 11:33

  3. 11:15

  4. 10:52

  5. 09:10

  6. 09:00

  7. 08:32

  8. 08:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel