Abo
  • IT-Karriere:

Symbian-Smartphone - Nokias Music Edition bekommt Zuwachs

Nokia 5500 Sport Music Edition mit 512-MByte-Speicherkarte

Mit dem "5500 Sport Music Edition" bringt Nokia ein weiteres Smartphone als Neuauflage auf den Markt. Der einzige Unterschied zum Vorgänger ist die nun zum Lieferumfang gehörende Speicherkarte. Der Musik-Namenszusatz soll stärker die Musik-Fähigkeiten der Symbian-Smartphones in den Vordergrund bringen. Ansonsten stehen die vom "5500 Sport" bekannten Funktionen wie Schrittzähler und Kalorienrechner parat.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 5500 Sport Music Edition
Nokia 5500 Sport Music Edition
Im Rahmen der Music Edition hat Nokia erst kürzlich die Symbian-Smartphones der N-Serie neu aufgelegt und zwei der drei Modelle nun Speicherkarten mit 1 bzw. 2 GByte Kapazität spendiert. Aber auch das Symbian-Smartphone 3250 wurde als Musik-Version neu aufgelegt und wird mit dem Namenszusatz "XpressMusic" angeboten. Dieser kleine Namenszusatz beschert dem Kunden dann eine 512 MByte große Speicherkarte. Mit Hilfe der Speicherkarten sollen sich die in den Geräten seit langem enthaltenen Musik-Funktionen sinnvoller nutzen lassen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Basler AG, Ahrensburg

Dem "Nokia 5500 Sport Music Edition" liegt daher eine Micro-SD-Card mit einer Kapazität von 512 MByte bei, um den internen Speicher von 64 MByte aufzustocken. Der übrige Funktions- und Lieferumfang blieb unverändert. Das Symbian-Smartphone bietet einen Kalorienrechner und einen Schrittzähler zur Unterstützung sportlicher Aktivitäten. Über eine Taste lassen sich die drei Betriebsmodi Telefon, Musik und Sport in dem Mobiltelefon aktivieren. Der Musik-Spieler unterstützt die Formate MP3, WMA, AMR, AAC, eAAC sowie eAAC+.

Nokia 5500 Sport Music Edition
Nokia 5500 Sport Music Edition
Im Trainingsmodus will das "Nokia 5500 Sport Music Edition" bei der Überwachung des persönlichen Trainings assistieren. Dabei soll der integrierte Schrittzähler die gelaufene Distanz oder die verbrannten Kalorien ermitteln. Ebenfalls an Bord befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera und ein Display mit einer Auflösung von 208 x 208 Pixeln sowie maximal 262.144 darstellbaren Farben.

Das Taschentelefon für die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt EDGE und GPRS der Klasse 10. An Schnittstellen stehen USB, Bluetooth und Infrarot bereit. Das Symbian-Smartphone mit Series 60 bietet außerdem die üblichen Anwendungen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung, Nokias HTML-Browser mit Feed-Reader, einen E-Mail-Client und Applikationen, um Office-Dokument ansehen zu können. Zudem stecken in dem Smartphone ein UKW-Radio, Java MIDP 2.0 und ein 3D-Sensor für Java-Spiele sowie Sprachsteuerfunktionen und eine Freisprechmöglichkeit.

Nokia 5500 Sport Music Edition
Nokia 5500 Sport Music Edition
Das 107 x 45 x 18 mm große und 103 Gramm schwere Smartphone steckt in einem Gehäuse, das Schutz vor Spritzwasser und Staub verspricht. Nokia gibt die Bereitschaftszeit mit 10 Tagen an, bei Gesprächen soll der Akku 4,5 Stunden durchhalten. Ohne aktivierte Telefonfunktionen spielt das Mobiltelefon im Musikbetrieb bis zu 10 Stunden am Stück.

Das "Nokia 5500 Sport Music Edition" soll im dritten Quartal 2006 zum Preis von etwa 410,- Euro ohne Vertrag erhältlich sein. Zum Lieferumfang zählen ein Fahrradhalter, ein Stereo-Headset sowie ein Halteband, um das Taschentelefon direkt am Körper zu tragen. Die Standard-Ausführung des Symbian-Smartphones kam seinerzeit zum Preis von 350,- Euro auf den Markt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€
  2. 88,00€
  3. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  4. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...

Snakex1 05. Okt 2006

nur 50g schwer,3,5mm klinkenstecker. bis 1(oder 2?) Gbyte speicherkarte(microSD,nicht so...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

    •  /