Abo
  • Services:
Anzeige

Künstler wenden sich gegen die Urheberrechtsentwicklung

Vor allem bei zeitgenössischen Kunstformen wie Collagen, Appropriation Art, Remix und verwandten Methoden bestehen nach Ansicht der Schweizer Künstler massive Rechtsunsicherheiten. Auch seien die bestehenden urheberrechtlichen Schrankenbestimmungen für derartige Praktiken zu eng definiert und decken diese nur unzureichend ab. Als zweites Prinzip solle der Urheberrechtsreform daher zugrunde gelegt werden, dass die für das kulturelle Schaffen notwendigen Freiheiten vom Urheberrechtsschutz gewahrt bleiben.

Anzeige

Schließlich sehen die Erstunterzeichner des offenen Briefes große Gefahren in der Verwendung und dem rechtlichen Schutz technischer Schutzmaßnahmen wie Digital-Rights-Management-Systemen (DRM): "Nur weil ein Werk in digitaler Form angeboten wird, dürfen die Schrankenbestimmungen des Urheberrechts nicht außer Kraft gesetzt werden. Technische Schutzmassnahmen dürfen nicht in einer Art und Weise privilegiert werden, dass legitimer und notwendiger Zugang zu Werken verunmöglicht wird", fordern die Künstler.

Auch in anderen Teilen der Welt sehen es Künstler und Kulturschaffende als Bedrohung an, dass der Urheberrechtsschutz ausgeweitet wird und reagieren mit Initiativen und Kampagnen. Ein Beispiel ist die kanadische Kampagne "Appropriation Art - A coalition of art professionals". Auch sie will Politiker und Regierung auf die Interessen der Künstler und Kulturschaffenden bei der Verwendung bestehender Werke in der Kunst hinweisen. Der Koalition haben sich bereits mehr als 650 Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Kunst-Organisation angeschlossen. [von Till Kreutzer]

 Künstler wenden sich gegen die Urheberrechtsentwicklung

eye home zur Startseite
der kleine Mann 06. Okt 2006

Der kleine Mann hat kein Geld zum zahlen mehr, darum fängt er an zu klauen sehr. Der gro...

Ursuppater 05. Okt 2006

3 Minuten vor 12

Bibabuzzelmann 05. Okt 2006

Na irgendwie schon....naja :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Panono

    Kirschkuchen | 10:07

  2. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    Tuxgamer12 | 10:05

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    sniner | 10:04

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    mrgenie | 10:02

  5. Re: Datentransport = Transport

    pizuzz | 10:02


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel