Abo
  • Services:
Anzeige

Atari verkauft Matrix-Entwickler

Shiny geht an Foundation 9 Entertainment

Der angeschlagene Spiele-Publisher Atari sieht sich nun am Ziel einer Verschlankung, mit deren Hilfe wieder eine stabilere finanzielle Lage erreicht werden sollte. Möglich wurde dies allerdings erst durch den Verkauf eines weiteren Spielestudios, in diesem Fall Shiny Entertainment.

Shiny Entertainment wurde 1993 gegründet und hat bisher acht Spiele entwickelt. Vor dem Kauf durch Atari (ehemals Infogrames) im Jahr 2002 entwickelte Shiny unter anderem Spiele wie Messiah und Sacrifice. Unter der Flagge von Atari schuf das Shiny-Team die zwar nicht sonderlich gelungenen, aber dennoch erfolgreich verkauften Matrix-Spiele "Enter The Matrix" und "Matrix - The Path Of Neo".

Anzeige

Nun gehört Shiny dem nordamerikanischen Publisher Foundation 9 Entertainment (F9E), die das dafür nötige Geld kürzlich durch Francisco Partners erhalten haben. Wie viel Atari für Shiny erhalten hat, wurde nicht angegeben. Der wohl bekannteste Shiny-Held, Earthworm Jim, wird bei Atari verbleiben. Die aktuelle Entwicklung eines entsprechenden Spiels führt Atari weiter.

Das Shiny-Team wird laut F9E-Ankündigung "intakt" bleiben, soll allerdings im Jahr 2007 mit dem F9E-Studio The Collective örtlich zusammen gelegt werden. Weitere zu F9E zählende Spielestudios sind Backbone Entertainment, Pipeworks, ImaginEngine und Digital Eclipse. Derzeit arbeiten die F9E-Studios an über 20 neuen Spielen, darunter zwei neue Ausgaben von Death Jr. (über Konami), ein Dirty-Harry-Spiel (über Warner Bros. Interactive) und Sonic Rivals (über Sega). Der aktuellste F9E-Titel ist das vom Backbone-Studio entwickelte Mech Aussault: Phantom War für den Nintendo DS.

Atari hatte Anfang 2006 umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt - und sprach von substanziellen Zweifeln an der Fortführung des Geschäftsbetriebs. Durch den Verkauf der Spieleserien Timeshift, Stuntman, Driver und des Studios Reflections konnte Atari jedoch seine liquiden Mittel deutlich aufstocken. Zudem habe man die administrativen Kosten um 32 Prozent gesenkt, hieß es bereits im August 2006 seitens Atari - dennoch steckte der Publisher zu dem Zeitpunkt weiterhin in roten Zahlen.


eye home zur Startseite
mnemo 06. Okt 2006

Die ganzen Arcade-Emus (Time Pilot, Pac-Man, Galaga) der Xbox 360 auf Xbox Live Arcade...

oOoOoOo 05. Okt 2006

Das war noch ein richtig guter Titel von Shiny ... Wie gerne hab ich das gespielt, nur...

Crazy Iwan 05. Okt 2006

Na, als Lude kennst du dich doch mit Prostt ..., Prosit ... also mit Nutten aus, oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel