• IT-Karriere:
  • Services:

Maxon: Cinema 4D R10 und BodyPaint 3D R3 erhältlich

Texturierungs-Modul BodyPaint wird zur kostenlosen Cinema-4D-Zugabe

Das 3D-Grafikprogramm Cinema 4D und das Texturierungs-Tool BodyPaint 3D sind in neuen Versionen erhältlich - und werden fortan im Paket geliefert. Der zuständige Software-Entwickler Maxon feiert derweil sein 20jähriges Firmenjubiläum, Cinema 4D gibt es seit mittlerweile 14 Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxon Cinema 4D R10
Maxon Cinema 4D R10
Dem neuen Cinema 4D R10 hat Maxon eine Bedienoberfläche spendiert, deren grafische Elemente laut Maxon auf eine schnellere Erkennbarkeit optimiert wurden. Dazu erhielt der Objektmanager Funktionen, die vor allem beim Arbeiten mit großen Szenen hilfreich sein sollen, wie z.B. Anzeigefilter, eine Suche und ein leistungsfähiges Ebenensystem. Auf der neuen Zeitleiste finden sich auch optimierte Bearbeitungswerkzeuge. Mit Cinema 4D wurden zuletzt etwa die 3D-Animationsfilme "Monster House" (Disney/Pixar) und "Jagdsaison" (Sony) erstellt.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Maxon Cinema 4D R10
Maxon Cinema 4D R10
Das bisher einzeln angebotene Texturierungsmodul BodyPaint 3D gehört ab Cinema 4D R10 zum Standardumfang und ist selbst in neuer Version erschienen. BodyPaint 3D R3 bearbeitet nun auch Bilder und Texturen mit bis zu 32 Bit Farbtiefe und enthält neben verbesserten Auswahlwerkzeugen auch LSCM-Mapping, zur leichteren Abwicklung komplexer UV-Meshes.

Neu ist auch ein verbessertes, weiterhin optional bleibendes Modul für Character-Animatoren: Das im Gegensatz zu den Vorgängern Joint-basierte Mocca3 mit zudem verbesserter inverser Kinematik soll durch "Autowichtung" eine merkliche Zeitersparnis beim Character-Setup mit sich bringen. Zudem ist es nun möglich, Eigenschaften einer Figur (z.B. Weight Maps, Selektionen, UVs, Morphs oder Vertex Maps) auf eine andere zu übertragen, auch wenn die Topologie nicht identisch ist. Das Muskelsimulation von Mocca 3 verspricht unter anderem ein verbessertes Morphing-System.

Cinema 4D R10 kostet inklusive BodyPaint 3D R3, 200-Seiten-Handbuch und Video-Tutorials 794,60 Euro - sowohl in der Windows- als auch in der MacOS-X-Variante. Im "XL Bundle" mit den vier Modulen Mocca 3, Advanced Render 2.6 (inkl. PyroCluster), Thinking Particles und NET Render (3-er Lizenz) werden 1.972,- Euro verlangt. Das Studio Bundle für 3.248,- Euro enthält zusätzlich noch die Module Dynamics, Hair und Sketch and Toon. Updates sind ja nach Vorversion ab 226,20 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

NurbNerd 05. Okt 2006

Schade. Blender ist zwar auch ein wirklich exzellentes 3D-Programm, aber die Oberfläche...

flummi 05. Okt 2006

:-) ja ne Demo, was nutzt es aber wenn ich nicht speichern kann? mit einsteiger meinte...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
    •  /