Abo
  • Services:

OpenSolaris für PowerPC verfügbar

Version ist als erster Schritt zu betrachten

Die OpenSolaris-Entwickler haben nun eine erste Version ihrer Portierung auf die PowerPC-Architektur vorgestellt. Nutzer können damit bereits an einer Shell arbeiten, dennoch bildet die Portierung bisher nur die Grundlage für kommende Versionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit dem neuen Update des Quelltextes der PowerPC-Portierung von OpenSolaris steht erstmals eine funktionierende Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Damit soll es bereits möglich sein, OpenSolaris auf einem PowerPC zu installieren und in einer Shell zu arbeiten. Verschiedene Entwicklungswerkzeuge wie der Debugger KMDB sind ebenfalls portiert und lassen sich benutzen.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Lidl Digital International GmbH & Co. KG, Leingarten

Allerdings ist derzeit noch ein x86-System mit OpenSolaris und einem modifizierten GCC 3.4.3 Voraussetzung, um den Quelltext für PowerPC zu übersetzen. Ferner läuft die OpenSolaris-Portierung dann nur auf Genesi Pegasos ODW, einem PowerMac oder den PPC-MacMinis. Die verfügbare Version sei aber auch nur als erster Schritt zu betrachten, der die Grundlage für weitere Versionen bildet, so die Entwickler.

Die OpenSolaris-Portierung steht zum Download bereit. Außerdem gibt es eine Kickstart-Anleitung Informationen zur Kompilierung und Installation.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /