Abo
  • Services:

Interview: DivX will YouTube Konkurrenz machen

"Das ist die Vision hinter Stage 6, die Werkzeuge für visuelle Technik einfacher zugänglich und sinnvoller nutzbar zu machen. [....] Wir wollen es einfacher für die Leute machen, Inhalte herunterzuladen, auf ihren Geräten abzuspielen und auch [Videos] hochzuladen.", so Huntington. Das Hochladen erfolgt per Mausklick über einen Menüpunkt im DivX-Player, um die Konvertierung in das DivX-Format kümmert sich die Software automatisch. Noch ist Stage 6 in einem frühen Entwicklungsstadium.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Auf die Frage danach, ob DivX im Zeitalter der HD DVD und Blu-ray Disc noch eine Chance hat, erklärte Thomas Huntington: "Unser Codec unterstützt seit Jahren hohe Auflösungen. Auf der Chipebene ist das auch auf relativ günstigen Geräten möglich. Ich denke wir haben im Vergleich zur Blu-ray oder HD DVD eine fundamental andere Herangehensweise an den High-Definition-Markt. Hohe Auflösungen sind nur ein Funktion, keine neue Kategorie. Und nur weil eine neue Art von Datenträger benötigt wird, wird es als neue Funktion gewertet. High Definition ist eine wundervolle Technik auf Hardware-Ebene, sie lässt sich bereits mit der günstigen DVD realisieren. Das ist es, auf was wir uns konzentrieren."

Jérome Rôta ergänzte: "Der nächste Schritt ist für uns nicht notwendigerweise der Aufbau eines neuen Marktes rund um High Definition - vielmehr dreht sich der neue Markt um Online-Distribution. Das ist es was wichtig ist." Es gehe darum, das jeder neue Inhalte generieren und diese für geringere Kosten verbreiten könne. Es gehe hingegen nicht notwendiger Weise darum, sich bereits auf DVD vorliegende Filme noch einmal für Blu-ray- oder HD-DVD-Player zu kaufen.

 Interview: DivX will YouTube Konkurrenz machen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 4,44€
  3. 6,66€

Nils2 02. Mär 2008

Ich wollte heute wie jeden Tag auf Stage6 gehen und mir einen Film oder eine Serie...

zcpsnlwxt emzntpl 06. Aug 2007

nmezxq jhlnpib zogdns ynpbqk rwmqyhgn pzltu tagfsvlw

jockl 05. Okt 2006

Meiner Meinung nach hat Mustafa recht. Es geht hier um die Zukunft. Und die Zukunft einer...

Denker 04. Okt 2006

DRM bedeutet Digital Right Management (Deutsch: Digitale Rechteverwaltung) In diesem...

eggi 04. Okt 2006

sie sind ja schon dran :-)


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /