• IT-Karriere:
  • Services:

DRM.info will Konsumenten aufklären

Digital Rights oder Restrictions Management?

DRM übersetzt die Free Software Foundation mit "Digital Restrictions Management", auch um ihrer Abneigung gegen eine fortschreitenden Beschränkung von Nutzungsrechten an Inhalten Ausdruck zu gewähren. Unter drm.info ging nun ein Portal an den Start, das über die negativen Folgen von und Gefahren durch DRM aufklären soll.

Artikel veröffentlicht am ,

"Eure Geräte vertrauen Euch nicht", das ist nach Ansicht der FSF die zentrale Botschaft von DRM. Dies gehe so weit, dass dem Nutzer oftmals gar nicht verraten werde, welche Techniken auf seinen Geräten zum Einsatz kommen und was diese ggf. anrichten können.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

DRM.info soll daher vor allem aufklären und zeigen, wie DRM jeden einzelnen ganz persönlich betrifft, einschränkt und überwacht. DRM basiere auf dem Prinzip, das Dritte mehr Kontrolle über Geräte haben, als deren Besitzer, skizziert Georg Greve, Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE) die Idee hinter dem Kürzel.

Neben der FSFE sind auch das Consumer Project on Technology (CPTech), die Electronic Frontier Finland (EFFI), die Electronic Information for Libraries (eIFL.net), das iCommons-Projekt (iCommons), die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) und netzpolitik.org an drm.info beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ender 05. Okt 2006

Ja, sowas verstehen die Menschen!

daace 04. Okt 2006

Die Navigation ist multilingual :-) Und das "random image" links scheint auch...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /