• IT-Karriere:
  • Services:

IBMs Power PC spart mehr Strom

Neue Prozessoren für PCs und Embedded-Anwendungen vorgestellt

Auch wenn IBMs prominentester Kunde Apple inzwischen auf Intel-CPUs setzt, geht die Entwicklung der Power-PC-Prozessoren weiter. So hat IBM nun neue Modelle der Serien 750 und 970 vorgestellt, die deutlich weniger stromhungrig sein sollen. Neue Embedded-CPUs brauchen bei 1 GHz Takt sogar nur gut ein halbes Watt elektrischer Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nachfolger des bis vor kurzem in G5-Macs eingesetzten PowerPC 970FX heißt 970GX und kommt mit einem auf 1 MByte verdoppelt L2-Cache daher. Angaben zur Leistungsaufnahme macht IBM hier nicht, sondern verweist auf die "gleichen stromsparenden Eigenschaften" - Apple musste den 970FX zuletzt mit Wasser kühlen. IBM will den 970GX mit Taktfrequenzen von 1 bis 2,5 GHz anbieten.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Sein kleiner Bruder heißt 750CL, der aber anders als der 970GX nicht mit 64-Bit-Code zurecht kommt. Er wird nur mit 400 MHz bis 1 GHz erscheinen und soll halb so viel Strom benötigen wie die Vorgänger der 750er-Serie - konkrete Angaben zur Leistungsaufnahme macht IBM hier aber ebenfalls noch nicht. Die neue CPU mit 256 KByte L2-Cache soll vor allem in Embedded-Anwendungen wie bei Netzwerk-Geräten zum Einsatz kommen.

Auch die je nach Einsatzzweck modifizierbaren Versionen (ASICs) des PowerPC hat IBM nun renoviert. Der für Systems-on-a-Chip gedachte Kern 464FP H90 kann auch bei Drittherstellern gefertigt werden, neu ist - durch das Kürzel "FP" angedeutet - eine Gleitkommaeinheit mit doppelter Genauigkeit. In IBMs eigenen Designs soll dieser 32-Bit-Core bei 1 GHz nur 530 Milliwatt elektrischer Leistung aufnehmen. Im ersten Quartal 2007 will IBM seinen Kunden das Design-Kit für diese CPU liefern, für das Modell 464 H90 (ohne FPU) bereits Ende des Jahres 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

B0B 10. Okt 2006

http://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz scnr

Chritoph 07. Okt 2006

Halb so wild. DAS ist das geringere Problem. Prozessoren setzen elektrische Energie in...

Crest da Zoltral 04. Okt 2006

Nehmen wir mal an so ein kleiner PowerPC Prozessor braucht mit Cache, FSB, Memory...

V_Transistor 04. Okt 2006

Das Verlassen der Power - Architektur scheint nicht nur aus Cell - CPU - Gründen...

phender 04. Okt 2006

Die sind aber auch nicht flüssiggekühlt :-)


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /