Abo
  • IT-Karriere:

Nokias Smartphone-Plattform erhält Touchscreen-Unterstützung

Symbian S60 bald mit Stiftbedienung

Nokia gab bekannt, die Smartphone-Plattform Symbian S60 mit einer Touchscreen-Unterstützung zu versehen. Die Finnen hielten sich aber bedeckt, wann die längst überfällige Bedienungsoption per Touchscreen in Nokias verbreitete Smartphone-Plattform Einzug halten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gespräch mit Golem.de erklärte Tapani Ryhänen aus Nokias Forschungsabteilung, dass die Finnen in ihren Symbian-Smartphones mit S60 auch Touchscreen-Unterstützung integrieren werden. Wann erste Smartphones mit Touchscreen-Bedienung von Nokia auf den Markt kommen werden, hat der Hersteller noch nicht verraten.

Im Unterschied zu den meisten Symbian-Smartphones von Nokia sind etwa Smartphones mit Windows Mobile oder PalmOS bereits seit Jahren mit Touchscreens ausgestattet, so dass sich die Geräte bequem per Stift bedienen lassen. Nokia hat international derzeit mit dem Internet-Tablett 770 und dem 7710 zwei Geräte mit Touchscreen auf dem Markt. Zudem bietet Nokia auf dem asiatischen Markt Smartphones mit Touchscreen an, um die Eingabe asiatischer Schriftzeichen zu ermöglichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft Surface Pro i5/256GB/8GB für 829,00€, Acer Aspire ab 299,00€)
  2. 114,99€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 849,00€ (Bestpreis!)

hmmm 10. Okt 2006

Das stimmt doch nicht, hab eben grade mein Nokia E61 getestet. Geburtstag eingetragen...

keinsymbian3rde... 04. Okt 2006

Es geht um Symbian S60.. 9xxx ist S80.


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /