Abo
  • Services:

Microsoft übernimmt DesktopStandard

Administrations-Software für Microsofts Serverprodukte

Microsoft hat den Software-Hersteller DesktopStandard übernommen, der Werkzeuge für Microsofts Gruppen-Richtlinien-Technik (Group Policy) entwickelt, der Teil des Active Directorys im Windows-Server ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Active Directory ist ein Verzeichnisdienst, der Anwendern, Gruppen und Computern bestimmte Rechte und Eigenschaften zuordnen und diese verwalten kann. Damit lassen sich beispielsweise Netzwerke hierarchisch und objektorientiert verwalten.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

DesktopStandard entwickelt Werkzeuge, mit denen sich solche Gruppennrichtlinien in der Microsoft-Umgebung aufbauen und verwalten lassen. Die Lösungen will Microsoft nun zum großen Teil selbst in sein Gruppenverwaltungswerkzeug einbinden. Dazu gehören die DesktopStandard-Software GPOVault, der ProfileMaker, Dragnet, der PolicyMaker Standard Edition sowie die Registry Extension und der Share Manager.

das Unternehmen soll als 100prozentige Tochterfirma von Microsoft weiter existieren und seine Produktpalette über seine bisherigen Partner und Microsoft vertreiben. Den Geschäftsbereich "PolicyMaker Application Security" übernimmt Microsoft allerdings nicht. Er wird über das Unternehmen BeyondTrust weitergeführt, das ehemals eine Tochter von DesktopStandard war und nun aus dem Unternehmen herausgelöst wird.

Der Kaufpreis wurde nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 3,49€
  4. 1,29€

Billy 04. Okt 2006

Genau so erging es mir bei diesem Titel auch :D

SimpleMind 04. Okt 2006

Systemarchitekturen werden auch nicht besser, wenn man ihnen mit Werkzeugen zu Leibe...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /