Abo
  • Services:

Spieletest: Lego Star Wars 2 - Jedi-Klötze schlagen zurück

Ungemein unterhaltsamer Action-Titel für PC und Konsole

Das Anfang 2005 veröffentlichte Lego Star Wars entpuppte sich als Überraschungserfolg - die Kombination aus der berühmten Lizenz und den berühmten Bauklötzen funktionierte eben nicht nur im Spielzeugladen, sondern auch am PC ziemlich gut. Etwas mehr als ein Jahr später steht nun bereits die Fortsetzung in den Läden und kann im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lego Star Wars II (Windows-PC)
Lego Star Wars II (Windows-PC)
Lego Star Wars 2 trägt den Untertitel "Die Klassische Trilogie" - und folgerichtig dürfen hier dann auch die drei ältesten Star-Wars-Filme (Episode IV: Eine neue Hoffnung, Episode V: Das Imperium schlägt zurück und Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter) auf recht ungewohnte Art und Weise nachgespielt werden. Zunächst steht zwar nur der erste Level von Episode IV zur Auswahl, ist der absolviert, werden die anderen beiden Kampagnen aber ebenfalls freigeschaltet.

Lego Star Wars II
Lego Star Wars II
Im Spiel selbst übernimmt man nicht etwa nur die Rolle eines Filmhelden, sondern spielt nach und nach mit praktisch allen relevanten Charakteren - von Obi Wan bis R2D2, von Luke bis Leia darf und muss jeder mal bedient werden. Oft kann per Tastendruck gewechselt werden, was auch immer wieder vonnöten ist - bestimmte Terminals können nur von einer Person bedient werden, und einen Enterhaken zum Erklimmen bestimmter Plattformen besitzt eben auch nicht jeder; ebenso wie die Jedi-Kräfte, die von Zeit zu Zeit nötig sind.

Prinzipiell ist die Bedienung des Spiels denkbar simpel und auch für Gelegenheitsspieler kein Problem: Per Gamepad oder Tastatur bewegt man sich durch die berühmten Szenarien, hält sich feindliche Sturmtruppen und andere fiese Kontrahenten via Laserschwert (Jedi), Elektroschocker (R2D2) oder Laserpistole (fast alle anderen) vom Leib und löst recht simple, aber sehr abwechslungsreiche Schalter- und Puzzle-Rätsel. Zudem sind unterwegs immer mal wieder Haufen von Legosteinen zu finden - auf Tastendruck werden die dann zu mehr oder weniger hilfreichen Objekten zusammengesetzt.

Spieletest: Lego Star Wars 2 - Jedi-Klötze schlagen zurück 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Richico 16. Okt 2006

Ich habe mit nem Freund schon Teil 1 durchgespielt und wir waren süchtig^^ Die Grafik...

ShadowXX 06. Okt 2006

Teil 1 gibts übrigens seit neusten in der Pyramide für 10 Euro

Geist 05. Okt 2006

Auf der Verpackung steht unter Systemvoraussetzungen, Win2000/XP. Wie sieht es mit Win98...

FranUnFine 05. Okt 2006

Fran ist die ultimative Quelle seriöser subjektiver und subversiver Testberichte...

PeterP 05. Okt 2006

Stimmt zwar, aber ich denke es wird deswegen trotzdem kein Mißerfolg. Die Star Wars Fans...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /