Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Lego Star Wars 2 - Jedi-Klötze schlagen zurück

Lego Star Wars II
Lego Star Wars II
Legosteine sind übrigens auch die Währung im Spiel - wer einen Kämpfer der Sturmtruppen besiegt, zerlegt ihn dabei im Grunde in seine Einzelteile und sammelt die dann einfach durch das Drüberlaufen auf; mit den Steinchen lassen sich dann in der Cantina Bar ein paar nette Extras kaufen. Auch die berühmten Star-Wars-Fahrzeuge fehlen natürlich nicht - da wird im Raumgleiter Platz genommen oder auch mal ein AT-AT zu Fall gebracht.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Lego Star Wars II
Lego Star Wars II
Ein besonderer Clou von Lego Star Wars 2 ist der tolle Koop-Modus: Während des Spiels kann sich zu jedem Zeitpunkt ein Mitspieler einklinken, was den Spielspaß deutlich erhöht - zumal viele Rätsel (etwa das gleichzeitige Umlegen von Schaltern, das parallele Stehen auf bestimmten, einen Mechanismus auslösenden Flächen oder das Knacken von Codes, während dem dringend Deckung gebraucht wird) geradezu prädestiniert für zwei Spieler ist. Wer alleine spielt, bekommt aber natürlich von der Ki immer die nötige Unterstützung.

Was dieses Spiel zu etwas wirklich Besonderem macht, ist allerdings vor allem der Humor und der Charme, der vom Szenario und den Spielfiguren ausgeht. Die Zwischensequenmzen etwa sind fast ausnahmslos grandios - und das nicht auf Grund beeindruckender Grafiken, sondern weil es eben ein reines Vergnügen ist, etwa einen Lego-Darth-Vader durch die Gänge maschieren zu sehen oder R2D2 und C3PO dabei zuzusehen, wie sie "aus Versehen" diverse Körperteile verlieren. Überhaupt ist es beeindruckend, wie viel Humor und obskure Szenen mit den Lego-Figuren nachgestellt wurden - ohne dass dabei das eigentliche Star-Wars-Flair zu sehr ins Lächerliche gezogen und somit verloren gehen würde.

 Spieletest: Lego Star Wars 2 - Jedi-Klötze schlagen zurückSpieletest: Lego Star Wars 2 - Jedi-Klötze schlagen zurück 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 48,49€
  3. 4,19€
  4. (-77%) 11,50€

Richico 16. Okt 2006

Ich habe mit nem Freund schon Teil 1 durchgespielt und wir waren süchtig^^ Die Grafik...

ShadowXX 06. Okt 2006

Teil 1 gibts übrigens seit neusten in der Pyramide für 10 Euro

Geist 05. Okt 2006

Auf der Verpackung steht unter Systemvoraussetzungen, Win2000/XP. Wie sieht es mit Win98...

FranUnFine 05. Okt 2006

Fran ist die ultimative Quelle seriöser subjektiver und subversiver Testberichte...

PeterP 05. Okt 2006

Stimmt zwar, aber ich denke es wird deswegen trotzdem kein Mißerfolg. Die Star Wars Fans...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /