Abo
  • IT-Karriere:

Neue Akku-Chemie für 8 Stunden Laufzeit bei Notebooks

Panasonic stellt neue Elektrolyte auf dem IDF vor

Auf dem in der vergangenen Woche in San Francisco veranstalteten Intel Developer Forum (IDF) hat Panasonic eine neue Formel für die Elektrolyte in Lithium-Ionen-Akkus vorgestellt. Damit sollen sich bei gleichem Gewicht bis zum Jahr 2008 acht Stunden Laufzeit ohne Steckdose erreichen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits Mitte 2005 hatte Intel auf einem IDF seine Agenda 2008 vorgestellt: In nun zwei Jahren sollen Notebooks standardmäßig einen ganzen Arbeitstag fern von Steckdosen verwendbar sein. Neben Einsparungen bei den Chips und dem Display sind dafür neue Akku-Technologien notwendig. Die herbeigesehnten Brennstoffzellen stecken, wie auch auf dem IDF Fall 2006 zu hören war, noch im Entwicklungsstadium und sind mit externen Geräten, die ein Kilogramm wiegen, für den Einbau in Notebooks noch nicht reif.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. BWI GmbH, Ingolstadt

An Lithium-Ionen-Akkus führt damit mittelfristig kein Weg vorbei, hat diese Technik doch die derzeit höchste Energiedichte: Rechnerisch lassen sich laut Panasonic in einem Kilo Akku 580 Wattstunden speichern. Mit neuen Elektrolyten soll sich dieser Wert auf 630 Wattstunden erhöhen lassen.

Statt des bisherigen Lithiumcobaltdioxids (LiCoO2) sollen nun auch Nickel und Aluminium in die Verbindung aufgenommen werden (LiNiCoAlO2). Panasonic bezeichnet diese neue Zelle als "NNP" für "Nickel based New Platform". Ausgehend von den eigenen Produkten verspricht sich die Matsushita-Tochter neben der höheren Energiedichte auch ein von 46 auf 44,5 Gramm pro einzelner Zelle reduziertes Gewicht. Damit ergibt sich netto ein 12 Prozent besseres Verhältnis von Wattstunden je Kilogramm.

Entladekurve alter und NNP-Zellen
Entladekurve alter und NNP-Zellen
Das klingt nach wenig relevanten Verbesserungen. In der Praxis sollen die neuen Akkus aber durch flachere Entladekurven und durch Elektronik, die auch bei geringerer Spannung funktioniert, für deutlich längere Laufzeiten sorgen. Bisher schaltet sich Notebook-Elektronik meist ab, wenn der Akku weniger als 3 Volt Spannung liefern kann. Diese Grenze unterschreiten die NNP-Zellen rund 20 Prozent später als bisherige Akkus. In Zusammenarbeit mit der von Intel angestoßenen "Extended Battery Life Working Group" soll die Hardware wiederum auch mit 2,5 bis 2 Volt noch arbeiten - damit hoffen die Unternehmen, letztlich die 8 Stunden Laufzeit zu erreichen.

Zur Sicherheit der NNP-Zellen legte Panasonic unter anderem Ergebnisse von Überhitzungstests beim Laden (10 Minuten bei 150 Grad Celsius) vor. Diese Torturen sollen die Akkus ebenso wie Falltests unbeschadet überstanden haben. Mit ersten Akkus aus NNP-Zellen rechnet Panasonic noch im Jahr 2007.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€

soso 03. Okt 2006

...im klartext wenn die dinger falsch gebaut (Sony z.B.) werden gibts einen hübschen...

Karl Krammer 03. Okt 2006

ich habe ein Problem beim Standby-Modus- jedes mal beim hibernaten braucht er minuten...

Ferrum 03. Okt 2006

Doch. Befriedigung der Neugierde ob man sich weiterhin Hoffnungen machen kann oder ob...

develin 03. Okt 2006

Vor allem ist es ja mehr eine Konfigurationssache. Wenn ich moeglichst akku sparend sein...

medsommer 02. Okt 2006

Meine Rede, amen. :)


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

      •  /