Abo
  • IT-Karriere:

Lycos verkauft Spray-Portal

Schwedisches Portalgeschäft für 16 Millionen Euro verkauft

Lycos Europe trennt sich von seiner schwedischen Tochtergesellschaft Spray. Für rund 16 Millionen Euro geht die Tochter an das Medienunternehmen Aller Svenska AB.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Lycos erhöht der Verkauf das Ergebnis einmalig um 14,5 Millionen Euro, Lycos passt seine Prognosen entsprechend an. Der Verkauf erfolgte zum 29. September 2006.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Auch in Zukunft soll Lycos einzelne Dienste für Spray zuliefern, darunter Dienste wie Spray Mail, Spray Chat, Spray Blogs, Spray Hosting oder Spray Dating. Die Partner wollen auch im Bereich Online-Werbung bei internationalen Werbeaufträgen eng miteinander kooperieren.

Lycos verhandelt derweil weiter über einen Verkauf der Internetzugangssparte von Spray an einen anderen Kaufinteressenten. Lycos Europe hatte den skandinavischen Internetanbieter Spray Network im Jahr 2000 für 84,3 Millionen in eigenen Aktien übernommen, was damals einem Volumen von etwa 674 Millionen Euro entsprach. Heute sind das schwedische Spray-Portal spray.se und das Internetzugangsgeschäft in Schweden in der Spray Network AB gebündelt. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Stockholm und beschäftigt 54 Mitarbeiter, davon 17 im Portalbereich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 429,00€
  4. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

BB 04. Okt 2006

Wer lesen kann ist klar im Vorteil... Erstmal den Artikel von A bis Z durchlesen...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /