• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Geizen beim Online-Einkauf out

Gute Erfahrungen wichtiger als niedrigster Preis

Auch wenn es eine bundesweite Elektromarkt-Kette immer wieder beschwört - zumindest beim Online-Kauf scheint den Kunden der Preis nicht das wichtigste Kriterium zu sein. Einer Studie zufolge, die novomind mit der Wirtschaftswoche und handelsblatt.com durchgeführt hat, sollen die Kunden vielmehr auf gute Erfahrungen mit dem jeweiligen Anbieter setzen als auf den billigsten Shop.

Artikel veröffentlicht am ,

Gut ein Drittel der Befragten kaufen dort ein, wo sie die praktische Nutzung überzeugt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt für die Kaufentscheidung eine ebenso wichtige Rolle. Der niedrigste Preis ist dagegen nicht einmal mehr für jeden Fünften das entscheidende Kriterium.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

39 Prozent der weiblichen Online-Shopper bestellen bei Anbietern, die ihnen entweder empfohlen wurden oder mit denen sie bereits gute Erfahrungen machten. Bei Männern steht dagegen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund; 37 Prozent der befragten Männer sprachen sich dafür aus.

58 Prozent der Befragten wünschen sich ein zuverlässiges Bezahlverfahren. Auch hier stellen die Online-Shopperinnen mit 65 Prozent überdurchschnittlich hohe Anforderungen an die Sicherheit.

Die "Generation 50 Plus" legt den größten Wert auf eine ausgewogene Kosten-Nutzen-Relation. Jeder zweite Befragte zwischen 51 und 60 Jahren richtet sich bei seiner Bestellung danach. Bei den 14- bis 20-Jährigen ist es nur jeder Dritte.

Erhebliche Unterschiede gibt es bei der Frage, ob man beim Laden mit dem niedrigsten Preis einkaufen sollte. Für die 14- bis 20-Jährigen kommt das Kriterium überhaupt nicht in Betracht. Bei den 21- bis 30-Jährigen machen immerhin 29 Prozent ihre Kaufentscheidung vom billigsten Angebot abhängig. Ohne Ansehen von Alter und Geschlecht schneidet das isolierte Preiskriterium insgesamt sehr schwach ab. Nur 16 Prozent folgen dem Geizreiz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Knoll 13. Okt 2006

Also ich kann dem Artikel größtenteils zustimmen. Ein Shop mit gutem Ruf und die...

konsti 04. Okt 2006

...kann ich für mich genauso sagen. Außerdem kommen für mich alle Online-Shops die keine...

DeeJay 03. Okt 2006

Es kann bei 506 Endkunden nicht von einer repräsentativen Umfrage gesprochen werden - es...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /