Abo
  • Services:

Markise für Kameras: Lichtschutz zum Aufkleben

Für Displays ab 1,6 Zoll Bilddiagonale geeignet

Der Kamerazubehör-Hersteller Delkin hat auf der Photokina 2006 einen aufklebbaren Lichtschutz für Digital-Kamera-Displays vorgestellt. Voraussetzung ist lediglich, dass um das Display herum ein genügend breiter Rand vorhanden ist, auf den der Lichtschutz aufgeklebt werden kann. Praktischer Nebeneffekt: Wenn der Schutz zugeklappt ist, soll er das Display vor Kratzern schützen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Delkin-Display-Lichtschutz
Delkin-Display-Lichtschutz
Musste man bisher eine Hand über die Anzeige halten, um bei grellem Sonnenlicht Details auf dem Display erkennen zu können, so soll diese Funktion des Lichtschutzes nun ein aufgeklebtes Plastikteilchen übernehmen. Der Lichtschutz besteht aus drei Seiten, die von oben, links und rechts einfallende Sonnenstrahlen ausbremsen. In Betrieb wird die Hülle wie ein Fensterladen aufgeklappt - wenn nicht mehr fotografiert wird, kann der Nutzer den Lichtschutz wieder schließen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

Delkin-Display-Lichtschutz
Delkin-Display-Lichtschutz
Die Pop-Up-Konstruktion ist etwa 3 Millimeter dick und soll in Stil, Farbe und Textur den gängigen Kameramodellen angepasst sein. So sind bei Spiegelreflexmodellen beispielsweise auch die Bedienknöpfe in den Plastikaufsatz mit integriert.

Für die Canon 30D in der Standardversion kostet der Plastikaufsatz etwa 35,- US-Dollar, für die Canon 30D Professional liegt der Preis bei etwa 45,- US-Dollar. Auf die Sony Cybershot DSC-W1 dagegen passt kein Aufsatz, da hier wegen des optischen Suchers kein Rand nach oben vorhanden ist, auf den die Konstruktion aufgeklebt hätte werden können. Insgesamt gibt es die Plastikaufsätze für fast alle gängigen Kameramodelle ab einer Display-Größe von 1,6 Zoll. Die Preise beginnen bei etwa 25,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Hans_Solo 02. Okt 2006

wenn dir von hinten die sonne aufs display brennt kann es noch so leuchtstark sein und...

fastforward 02. Okt 2006

ich hatte mir schon vor fast 2 jahren überlegt, so ein teil für meine kamera zu kaufen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /