YotoPhoto: Freie Bildersuche nach Farben

Neue Suchmaschine findet Bilder für freie Verwendung

YotoPhoto ist eine Bildersuchmaschine, die vornehmlich in Diensten wie Flickr, Wikipedia, Stock.Xchng, Morguefile, Pixelperfect Digital und OpenPhoto aktiv ist und dort Bilder auffinden soll, die beispielsweise nach der Creative Commons oder GNU FDL von den Urhebern zur Nutzung freigegeben wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Angabe von ein oder mehreren Stichwörtern lässt sich auch die jeweilige Lizenz einstellen, nach denen die Bilder freigegeben wurden. Zudem lässt sich die minimale Auflösung sowie die Bildausrichtung angeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    FDK - Fachdienst der Kieferorthopäden, Nienburg/Weser oder Home-Office
Detailsuche

YotoPhoto
YotoPhoto
Als Besonderheit wurde auch eine Farbsuche integriert. Hierbei ist entweder ein RGB-Wert im Hexadezimalformat einzugeben oder mit Hilfe eines Farbwählers der gewünschte Farbton auszuwählen.

Mit der Farbsuche in der erweiterten Suchfunktion lassen sich Bilder recherchieren, deren überwiegender Farbanteil dem des Suchwertes entspricht, beispielsweise um ähnliche oder harmonisch zu einer Website passende Fotos zu finden.

YotoPhoto
YotoPhoto
Die Betreiber, die das Projekt mit Google-Werbeblöcken refinanzieren wollen, haben nach eigenen Angaben derzeit rund eine Viertelmillion Bilder indiziert.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Such-Plug-In für Firefox ist bereits fertig gestellt. Außerdem sind Benutzerforen und ein Blog vorhanden, in denen die Fortschritte bei der Entwicklung dokumentiert werden. Der Service ist kostenlos und erfordert keine Registrierung. Lediglich wer im Forum auch schreiben will, muss seine Daten samt E-Mail-Adresse hinterlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /