Abo
  • IT-Karriere:

CrossOver für Linux unterstützt Spiele

Neue Beta von CrossOver für Mac ebenfalls verfügbar

CodeWeavers hat nun die erste öffentliche Beta-Version von CrossOver für Linux 6.0 veröffentlicht. Das Programm verzichtet auf den Zusatz "Office" im Namen und unterstützt nun auch Spiele wie World of Warcraft. Flash 9 läuft mit der Software ebenfalls unter Linux. Eine neue Beta-Version von CrossOver für Mac ist ebenfalls erschienen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CrossOver für MacOS X
CrossOver für MacOS X
CrossOver für Linux 6.0 steht als Beta 2 zum Download bereit, da die erste Beta-Version nicht veröffentlicht wurde. Dabei profitiert die Software von vielen in Wine gemachten Änderungen und unterstützt so erstmals auch Spiele wie World of Warcraft, Halflife 2 und Prey. Die Frame-Rate sei noch nicht so hoch, wie sie bis zur fertigen Version werden soll, aber die Spiele ließen sich durchaus spielen - eine gesunkene Produktivität unter den CrossOver-Entwicklern sei der Beweis hierfür, heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Mit der neuen CrossOver-Version läuft auch der Flash Player 9 unter Linux, der in einer nativen Version erst 2007 erscheinen soll. Darüber hinaus wurden hauptsächlich Korrekturen vorgenommen, die die Kompatibilität zu einigen Anwendungen verbessern. So sollen Office und Outlook 2003 besser laufen und der Internet Explorer soll beim Zugriff auf die Microsoft-Update-Seite nicht mehr abstürzen. Weitere Verbesserungen betreffen Visio 2003 und Quicken 2007.

Auch die Intel-Mac-Version, von der es bereits eine öffentliche Beta gab, ist nun als Beta 2 verfügbar. Hier wurde vor allem die Geschwindigkeit gesteigert, die Software sei aber immer noch nicht schnell genug. Zudem wurden Fehler im Zusammenhang mit Dateisystemen, die zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden, behoben und der Prozessor wird nun richtig erkannt, was für einige Installer wichtig ist.

Die Beta 2 von CrossOver 6 steht für Linux und MacOS X für Intel-Prozessoren zum Download bereit. Wann die fertige Version erscheinen soll, ist bisher nicht bekannt, CodeWeavers hat jedoch zwei Einführungsangebote. CrossOver für Mac lässt sich vorbestellen und kostet dann 40,- US-Dollar, während der Preis später 60,- US-Dollar betragen soll. Wer CrossOver 5.0.3 für Linux jetzt für 40,- US-Dollar kauft, erhält drei Monate zusätzlichen Support und ein kostenloses Update auf CrossOver 6.0.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Doener 01. Okt 2006

Wie es mit Wine aussieht, weiß ich nicht. Aber cedega lief bei mir ohne Probleme auf der...

Doener 01. Okt 2006

Ich besitze eine CrossOver Office 5.0.3 Professional Lizenz inkl. 12 Monaten Updates. Hei...

UmmaGumma 01. Okt 2006

Das Programm hieß früher auch Crossover Office und war in erster Linie dazu gedacht MS...

PSIgamma 30. Sep 2006

Der Code war schon immer da, sie optimieren nur rum... Diese spiele laufen mit Wine ja...

PSIgamma 30. Sep 2006

http://java.sun.com -> Download, Plattform deiner Wahl... die Microsoft JVM steht bei...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /