• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Beta-Version von Ubuntu 6.10 verfügbar

Fertige Version kommt Ende Oktober 2006

Die kommende Ubuntu-Version 6.10 ist nun in einer ersten Beta-Version verfügbar, mit der noch letzte Fehler in der Distribution gefunden werden sollen. Die wichtigste Neuerung ist ein ausgetauschtes Init-System, das ereignisgesteuert arbeitet. Ende Oktober 2006 soll "Edgy Eft" dann fertig sein - für den Unternehmenseinsatz bleibt aber auch dann Ubuntu 6.06 LTS die empfohlene Version.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Edgy Eft Alpha 1
Edgy Eft Alpha 1
Die Beta-Version enthält wie auch schon die letzte Alpha-Version bereits alle Funktionen, die für die fertige Version vorgesehen sind. Insofern dient sie nur noch dazu, letzte Fehler zu finden und zu korrigieren. Die größte Neuerung in Ubuntu 6.10 ist das neue Init-System Upstart, das sich nach Ereignissen richtet und das alte Sysvinit ersetzt.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach

Statt Skripte aufzurufen, reagiert Upstart auf Ereignisse, beispielsweise wenn ein Gerät angeschlossen wird. Als Reaktion auf solche Ereignisse führt Upstart dann Dienste aus oder stoppt diese wieder. Auch Cron-Jobs kann Upstart übernehmen, um so Prozesse zu einem festgelegten Zeitpunkt auszuführen.

Unter der Haube arbeitet der Linux-Kernel 2.6.17 und die Glibc 2.4 sowie der GCC 4.1.1 kommen zum Einsatz. X.org 7.1 mit dem integrierten AIGLX sorgt für die grafische Oberfläche mit 3D-Effekten. Das Standard-Ubuntu nutzt nun GNOME 2.16 als Desktop-Umgebung, während in Kubuntu KDE 3.5.4 enthalten ist. Zudem bringt Ubuntu 6.10 OpenOffice.org 2.0.4 RC2 und eine Beta-Version von Firefox 2.0 mit.

Optisch hat sich ebenfalls einiges getan und so nutzt der Firefox-Browser beispielsweise ein neues Thema, um sich besser in die Gestaltung des Desktops zu integrieren. Das Kubuntu-Design überarbeiteten die Entwickler ebenfalls.

Ubuntu und Kubuntu stehen ab sofort als Beta-Version für x86, PowerPC und AMD64 zum Download bereit. Die fertige Version soll dann am 26. Oktober 2006 erscheinen. Beta-Versionen von Edubuntu und Xubuntu sind noch nicht verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  3. 31,99€

omfg 26. Nov 2006

also die grnde windoof nich zu installieren sind iwi deftiger als nur der name^^ aber...

X-Bert 11. Okt 2006

Kuckst Du hier:

zico 01. Okt 2006

Lieber Lindowser Ich bin auch Linux Nutzer. Leider gibt es unter der Linux Community...

Stebs 01. Okt 2006

Äh, also besser gesagt man brauch doch noch AIGlX, allerdings ist es ja nun eh in dem...

EMP3ROR 01. Okt 2006

Ja, das nervt mich auch, Ubuntu sieht jetzt eigentlich ganz anders aus.


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /