Akku-Rückrufe: Noch kein Ende in Sicht

Sony stellt weitere Akku-Rückrufe in Aussicht

Nach Apple, Dell, IBM/Lenovo und Toshiba könnte es weitere Rückrufaktionen von Sony-Akkus geben. Sony kündigte den Start eines weltweiten Austauschprogramms an und will dazu Gespräche mit weiteren Herstellern aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 24. August 2006 hatte Sony im Zusammenhang mit dem Akku-Rückruf von Apple erklärt, "zu diesem Zeitpunkt" erwarte das Unternehmen keine weiteren Akku-Rückrufe im Zusammenhang mit den damals zurückgerufenen Akkus. Doch weitere folgten: zunächst Toshiba, die Wert darauf legen, dass ihre Geräte nicht brandgefährdet sind, und zuletzt IBM/Lenovo.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Sony habe die Rückruf-Aktionen von Apple und Dell unterstützt, teilt das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung mit, Toshiba und IBM/Lenovo werden hier nicht erwähnt.

Eigentlicher Anlass der Presseerklärung ist ein globales Akku-Austausch-Programm, das Sony für bestimmte Lithium-Ionen-Akkus für Notebooks ankündigt. Damit will Sony auf die diversen Vorfälle reagieren, in denen Akkus überhitzten.

Derzeit würden die Pläne mit der US Consumer Product Safety Commission und anderen Regierungsstellen koordiniert. Details will Sony daher erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Sony will dann von sich aus auf die Gerätehersteller zugehen und, wenn gewünscht, zusammen mit diesen Rückrufaktionen planen.

Als Grund für die Probleme nennt Sony Verunreinigungen durch kleine Partikel, die unter seltenen Umständen mit anderen Teilen der Akkus in Berührung kommen und einen Kurzschluss auslösen können. Eigentlich sollte der Akku in diesem Fall einfach abschalten - wie es vermutlich bei Toshiba auch geschieht, denn dort gab man einen möglicherweise unerwarteten Datenverlust als Rückrufgrund an. Je nach Notebook-Design könne dies unter seltenen Umständen aber auch zum Überhitzen des Akkus und Feuer führen, so Sony.

Bislang sind rund 6,8 Millionen Sony-Akkus von den Rückrufen betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Tesla Model Y als Taxi: Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York
    Tesla Model Y als Taxi
    Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York

    Weil eine Behörde eine Ausnahmeregelung für Elektroautos kassiert hat, kann ein Startup keine Tesla-Taxis in New York betreiben.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

nette 09. Sep 2007

morgen mein akku von asus ist leider auch betroffen, hat spüren von kabelbrand.. nummer...

ndsos 04. Okt 2006

du bist so clever.... rat mal warum die akkus billiger sind... es werden auf teure...

Zitronensorbet 04. Okt 2006

Wusste gar nicht, dass Matchbox eine deutsche Firma ist... Aber mal Spass beiseite, du...

Diplomat 01. Okt 2006

Völlig unqualifizierter Kommentar... sowas nenne ich DUMMSCHWÄTZER

mahlzeit 29. Sep 2006

Der is ja gar nicht so schlecht, ich hab mich schon gefragt, warum die Vaios nicht...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /