Abo
  • IT-Karriere:

Handygeschäft von BenQ in Deutschland vor dem Aus

BenQ Mobile Deutschland wird Insolvenz anmelden

Die deutsche Niederlassung von BenQ Mobile wird in den nächsten Tagen Insolvenz beim Amtsgericht München beantragen. Grund dafür ist, dass BenQ als taiwanischer Mutterkonzern weitere Finanzhilfen eingestellt hat. Davon sind die Standorte München, Kamp-Lintfort und Bocholt einschließlich der rund 3.000 Mitarbeiter betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ wird als Mutterkonzern keine weiteren Zahlungen an seine Mobiltelefonsparte BenQ Mobile GmbH & Co OHG leisten. Damit wird die Umsatz- und Margenentwicklung im wichtigen Weihnachtsgeschäft deutlich hinter den Erwartungen liegen. Durch die Einstellung weiterer Finanzhilfen kommt es bei BenQ Mobile Deutschland zu einem Liquiditätsmangel, weshalb der Konzern in den nächsten Tagen Insolvenz beim Amtsgericht München beantragen wird.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

Davon sind dann die Zentrale in München sowie die Standorte in Kamp-Lintfort und Bocholt in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt etwa 3.000 Mitarbeitern betroffen. Während in München 1.400 Personen angestellt sind, entfallen auf die beiden Standorte in Nordrhein-Westfalen etwa 1.600 Mitarbeiter.

Das Management von BenQ Mobile will umgehend Maßnahmen treffen, um das laufende Geschäft aufrechtzuerhalten. Mögliche Folgen für die anderen Standorte und regionalen Gesellschaften von BenQ Mobile müssen noch geklärt werden.

BenQ plant, sein globales Geschäft mit Handys der Marke BenQ-Siemens fortzusetzen und wird dazu sowohl seine bestehenden Forschungs- und Entwicklungs- als auch Fertigungskapazitäten in Asien weiter nutzen. Erst vor einer Woche gab es eine von BenQ Mobile widersprochene Vermutung darüber, dass das Handy-Geschäft von BenQ verkauft werden soll.

Nachtrag vom 29. September 2006:
Nach einem dpa-Bericht hat die deutsche Niederlassung von BenQ Mobile mittlerweile wie angekündigt Insolvenz am Münchner Amtsgericht eingereicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,99€
  3. 1,72€
  4. 48,49€

Bodensee3 03. Okt 2006

Ja, schon ne fiese Art und Weise von Siemens. Siemens hat doch gewußt, dass auch ein...

Bodensee3 03. Okt 2006

Möchte mal kurz etwas loswerden, was mich in den letzten Tagen so beschäftigt hat, dass...

Bodensee3 03. Okt 2006

Ach so, scheiß Taiwan zu schreien finde ich viel zu einfach. Die ach so schlimmen...

Michael - alt 02. Okt 2006

Das Wort Egoistisch ist auch nicht ganz richtig. Ich nehme es zurück. Es ist mir...

Boy Kott 29. Sep 2006

Ich werde bei anstehenden Neuanschaffungen bis auf weiteres Produkte der Marken BenQ und...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /