IDF: Intel sucht PCs, die "die klein und sexy sind"

Preisgeld von 1 Million US-Dollar ausgelobt

Ein Preisgeld von 1 Million US-Dollar lobt Intel im Rahmen eines Design-Wettbewerbs aus - gesucht wird ein elegantes, schlankes Design für einen Heim-PC mit Intels Core 2 Duo. Mit der "Intel Core Processor Challenge" will Intel die klassische "große beige box" weiter verdrängen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Wettbewerb werden die Design-Ideen für PCs nach Stil, Geräuschentwicklung, Funktion und Eigenschaften bewertet, wobei Intel PCs sucht, "die klein und sexy sind".

Stellenmarkt
  1. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. IT-Softwareentwickler/-in mit dem Schwerpunkt Web-Entwicklung (m/w/d)
    awk AUSSENWERBUNG GmbH, Koblenz
Detailsuche

Die Intel Core Prozessor Challenge richtet sich an alle PC-Designer und Hersteller weltweit. Intel zeichnet den Gewinner mit bis zu 300.000 US-Dollar aus, um seine Idee zur Produktionsreife zu bringen. Zusätzlich gibt es 400.000 US-Dollar für Co-Marketing-Aktivitäten gemeinsam mit Intel, mit denen das Sieger-System promotet wird. Ein weiterer Ehrenpreis über 300.000 US-Dollar wird ausgelobt, um dieses Design zur Marktreife zu bringen. Eine Bewertung der zum Wettbewerb eingereichten Systeme wird Anfang nächsten Jahres erfolgen.

In der Jury sitzen unter anderem IDEO-Gründer und -Chairman David Kelley, der Chefredakteur der US-Ausgabe des PC Magazins Michael Miller, Intel-Chef Paul Otellini und der stellvertretende Chefredakteur der US-Ausgabe des GQ Magazins Kevin Sintumuang. Der Wettbewerbsgewinner soll beim nächsten Intel Developer Forum bekannt gegeben werden, das vom 20. bis 22. März 2007 in San Francisco stattfindet.

Unternehmen können bis zu fünf verschiedene und eigene Designs zur Intel Processor Challenge einreichen, die auf Intels Viiv-Plattform mit einem Core-2-Duo-Prozessor basieren. Sie müssen voll funktionsfähig sein und dürfen vor März 2007 noch nicht im Markt erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NGC 28. Sep 2006

ich wär da eher für einen UMPC

cg 28. Sep 2006

Ich suche keinen MacMini, der ist mir zu eckig. Ich will das Gehäuse hochkant stehen...

Aligator 28. Sep 2006

Fänd ich trotzdem cool, wenn Apple das Preisgeld abräumt :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /