Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei neue Nokia-Handys mit Schiebemechanismus

Neuauflage des Symbian-Smartphones 3250 vorgestellt

Nokia hat mit dem 5200 und dem "5300 XpressMusic" zwei neue Mobiltelefone für Einsteiger vorgestellt, die beide mit einem Schiebemechanismus und einer Kamera versehen sind. Das 5300 XpressMusic ist auf eine gute mobile Musikunterhaltung getrimmt und wird mit einer 256-MByte-Speicherkarte ausgeliefert. Als dritte Neuvorstellung zeigen die Finnen eine Neuauflage des Symbian-Smartphones 3250, dem nun eine 512-MByte-Speicherkarte beiliegt.

Nokia 5300 XpressMusic
Nokia 5300 XpressMusic
Äußerlich unterscheiden sich die beiden Handy-Neuvorstellungen nur geringfügig. Während das Nokia 5300 XpressMusic mit drei Steuertasten für den internen Musik-Player versehen ist, besitzt das 5200 nur eine Sondertaste. Der Musik-Player spielt die Formate MP3, WMA, M4A, AAC, AAC+ und eAAC+ ab. Mit einer Akkuladung soll ein kontinuierlicher Musikgenuss von bis zu 12 Stunden möglich sein. Beide Handys sind mit einer 2,5-mm-Klinkenbuchse versehen, um darüber Kopfhörer oder Lautsprecher anzuschließen. Diese weisen aber meist einen 3,5-mm-Klinkenstecker auf, so dass ein Adapter erforderlich ist. Dieser liegt zumindest dem 5300 XpressMusic bei.

Insgesamt etwas besser ausgestattet ist das Nokia 5300 XpressMusic. Es besitzt ein Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und maximal 262.144 Farben, eine 1,3-Megapixel-Kamera und einen MicroSD-Card-Steckplatz, um den internen Speicher von 7 MByte um maximal 2 GByte zu erweitern. Zum Lieferumfang gehört eine MicroSD-Card mit 256 MByte. Das Nokia 5200 kommt ohne Speicherkartensteckplatz aus, bietet 4 MByte Speicher und begnügt sich mit einer VGA-Kamera. Zudem liefert das Display eine geringere Auflösung und zeigt bei maximal 266.144 Farben lediglich 128 x 160 Pixel.

Anzeige

Nokia 5200
Nokia 5200
Beide Taschentelefone kommen als Tri-Band-Geräte daher, funken in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrschen GPRS sowie EDGE jeweils in der Klasse 10. Zudem sind eine Infrarotschnittstelle und Bluetooth enthalten. Die Taschentelefone messen jeweils 92,4 x 48,2 x 20,7 mm und sind mit einem UKW-Radio, einem E-Mail- und Instant-Messaging-Client sowie einer Freisprechfunktion versehen.

Bei einem Gewicht von 104,2 Gramm schafft der Akku im 5200 eine Sprechzeit von maximal 3,2 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus bis zu 11 Tage durch. Das 5300 XpressMusic bringt 106,2 Gramm auf die Waage und schafft mit einer Akkuladung ebenfalls eine Gesprächsdauer von bis zu 3,2 Stunden. Im Stand-by-Betrieb muss der Akku nach 9 Tagen aufgeladen werden.

Zwei neue Nokia-Handys mit Schiebemechanismus 

eye home zur Startseite
socke011 02. Okt 2006

Nun Klapphandys schützen nur bedingt vor Kratzer. Bei meinem Nokia 7650 hatte ich mit...

Maggi 28. Sep 2006

Was ist schlecht an Fisher-Price? Ich finds für ein Einsteigerhandy absolut ok - schön...

Motorola Razor... 27. Sep 2006

Deutschland ist Pleite. Bald gehen die Lichter aus und wir hausen alle unter Brücken.

pm 27. Sep 2006

Ich finde, sie sehen ganz gut aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. weil engineering gmbh, Müllheim
  4. Bonitas Holding GmbH, Herford


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Cystasy | 22:17

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    Jolla | 22:16

  3. mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 22:16

  4. Re: Öhm. Wieso

    uschatko | 22:14

  5. Re: Lags am Familiennachzug?

    quineloe | 22:09


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel