Abo
  • Services:

Eric Raymond in Freespire-Projektleitung

"Open-Source-Software muss mit proprietären Techniken zusammenarbeiten können"

Open-Source-Guru Eric S. Raymond ist der Leitung der Linux-Distribution Freespire beigetreten. Linspires kostenlose Linux-Distribution verbindet freie Software mit proprietären Techniken wie Treibern und Codecs. Raymond gilt zwar als Open-Source-Verfechter, ist aber davon überzeugt, dass freie Software unbedingt mit solchen Techniken zusammenarbeiten können muss.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eric Raymond
Eric Raymond
Mit Freespire bietet der Linux-Distributor Linspire eine kostenlose Fassung seiner Distribution an. Diese enthält im Unterschied zu den meisten nichtkommerziellen Distributionen auch proprietäre Techniken wie Treiber und Codecs.

Stellenmarkt
  1. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Eric Raymond ist nun in den Vorstand des Projektes eingetreten, in dem unter anderem auch Linspire-CEO Kevin Carmony, Debian-Entwickler Martin Michlmayr und Debian-Gründer Ian Murdock sitzen. Raymond hatte auf der Linux World 2006 gesagt, dass sich Linux auf dem Desktop in eine kritische Phase begebe. Open-Source-Software müsse mit proprietären Kerntechniken zusammenarbeiten können, so lange es keine freie Alternative gebe.

Genau diesen Ansatz verfolgt Freespire. "Wenn Linux eine breitere Masse erreichen soll, muss es mit MP3-Playern zusammenarbeiten, DVDs abspielen können und Windows-Media- und Quick-Time-Dateien wiedergeben", so Raymond. Man müsse Kompromisse eingehen, um den Otto-Normal-Verbraucher zu locken. Der einzige Weg, um Hersteller für offene Standards zu gewinnen, sei, genügend Leute zu Linux-Nutzern zu machen, um Druck ausüben zu können, so Raymond weiter. Doch dafür müsse man bestimmte Techniken unterstützen und daher wolle er aktiv an Freespire mitarbeiten. In seiner Rolle wird er vor allem mitbestimmen, in welche Richtung sich Freespire zukünftig entwickelt.

Eric S. Raymond ist Mitbegründer der Open-Source-Bewegung und Autor des Essays "The Cathedral and the Bazaar". Umstritten ist er vor allem, da er das amerikanische Recht auf Waffenbesitz vehement verteidigt und auch die US-Invasion im Irak 2003 unterstützte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. 116,75€ + Versand

bea 28. Sep 2006

Lange nachdem Guido van Rossum zum DoD und Darpa für die Handy_programmierung...

Terrorist 28. Sep 2006

Der Typ ist durchgeknallt. http://esr.ibiblio.org/?p=290

ubuntu_user 27. Sep 2006

japp... arbeiten wohl alle mitem apple XD

B0B 27. Sep 2006

Soweit ich weiß, steht auf ESRs HP nirgendwo etwas von Selbstjustiz. Weil ESR sagt, dass...

B0B 27. Sep 2006

Was hat Politikverständnis mit Sympathie zu tun? Wenn jemand 'Heil Hitler' ruft, ist er...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /