Digitalkamera mit 160 Megapixeln aus der Schweiz

Seitz 6x17
Seitz 6x17
Das Scanteil kann man dem Gehäuse auch entnehmen und in andere Kameras des Unternehmens einsetzen. Neben der mobilen gibt es auch einer Studioversion der Kamera. Auf der Rückseite des Gehäuses sitzt ein klappbares Display mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln zur Kamera-Steuerung und Bildkontrolle.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbei- ter für das Servicedesk und die Anwenderschulung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim
  2. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt
Detailsuche

Auf der Objektivplatine können Schneider- oder Rodenstock-Objektive eingesetzt werden. Auch Großformat-Objektive von 6x17-Panoramakameras wie zum Beispiel Linhof Technorama, Fuji oder anderer Marken lassen sich nach Angaben des Herstellers verwenden. Diese Objektive werden mit einer optionalen Objektivplatine an der Seitz-Kamera angebracht.

Die enormen Datenmengen der Kamera werden per Gigabit-Ethernet auf einen per Akku versorgten, mobil gemachten Mac mini kopiert. Ein Sharp Zaurus dient als Kontrolleinheit für die Kamera, die er per WLAN anspricht. Die Kamera kann darüber hinaus auch in einem Netzwerk genutzt werden. Als externe Stromversorgung der Kamera und des Macs dient ein 12-Volt-9A-NiMh-Akku.

Seitz 6x17
Seitz 6x17
Das Seitz-D3-Scan-Rückteil kostet allein 22.900,- Euro. Die Seitz 6x17 Digital ist in einer mobilen Version mit einem tragbaren Speichermedium und einer Kontrolleinheit sowie in einer Studioversion erhältlich. Die Seitz 6x17 Digital mit Seitz-D3-Scan-Rückteil kostet 28.900,- Euro in der mobilen sowie 26.900,- Euro in der Studio-Ausführung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Digitalkamera mit 160 Megapixeln aus der Schweiz
  1.  
  2. 1
  3. 2


fotografer 01. Mär 2010

Das ist bestimmt ein fehler ich könnte mir ISo 50 vorstellen aber 500 ist ein wert den es...

BinoD 23. Nov 2006

Wer braucht schon 160 MP, meine Digitalkamera http://www.dkamera.de hab ich da gefunden...

Michse 29. Sep 2006

Was sollte den diese Bemerkung?

Alii 28. Sep 2006

Ja echt Pflub =) ich finds auch genial. Vor allem das soviel darauf anspringen *gg* Und...

Torias 27. Sep 2006

Die Kamera braucht 1 Sekunde um das Bild aus dem Sensor zu erzeugen, d.h. dauert's nach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /