• IT-Karriere:
  • Services:

Hasselblad bringt Mittelformatkamera mit 39 Megapixeln

Hasselblad H3D mit 39 oder 22 Megapixeln

Hasselblad bringt mit der H3D eine digitale Mittelformat-Spiegelreflexkamera auf den Markt, die mit einem Vollformat-Sensor ausgestattet ist. Der Sensor misst 48 x 36 mm und ist damit mehr als doppelt so groß wie die derzeitigen Kleinbild-Apparate.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hasselblad H3D gibt es in zwei Varianten: Das Topmodell erreicht eine Auflösung von 39 Megapixeln, das andere lediglich 22 Megapixel. Die Bildgröße rangiert dabei zwischen 5.412 x 7.212 oder 4.080 x 5.440 Pixel. Die Kamera hat einen austauschbaren Sucher, der je nach Modell die Benutzung sowohl aus Augenhöhe als auch aus Hüfthöhe erlaubt.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern (Home-Office möglich)
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Berlin, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Für die Kamera hat Hasselblad extra eine 28-mm-Optik entwickelt, die mit dem Gehäuse kommuniziert. Die Kamera-Elektronik korrigiert die bekannten und unvermeidbaren Optikfehler des Objektivs selbstständig.

Ein Bild des Modells H3D-39 ist im verlustlos komprimierten Rohdatenformat von Hasselblad 50 MByte groß - als 8-Bit-Tiff verschlingt es 117 MByte. Die 22-Megapixel-Kamera macht 30 MByte große RAWs und 66 MByte große Tiffs.

Auf der Rückseite sitzt ein 2,2 Zoll großes OLED-Display unbekannter Auflösung, das auch Histogrammfunktionen bietet. Die Bilder speichert die Kamera entweder auf CompactFlash-Karten oder direkt auf dem angeschlossenen PC oder Mac. Der Apparat wird per FireWire800 an den Rechner angeschlossen. Ein USB-Anschluss fehlt.

Hasselblad H3D
Hasselblad H3D

Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 50 bis 400. Die längste Verschlussgeschwindigkeit gab der Hersteller mit 32 Sekunden an - wie schnell der Verschluss minimal offen gehalten werden kann, wurde indes nicht mitgeteilt. Die Kamera besitzt keine richtige Serienbildfunktion - es kann lediglich alle 2 Sekunden ein Bild aufgenommen werden.

Die Kamera ist mit einer 80-mm-Optik 153 x 131 x 213 mm groß und wiegt samt Lithium-Ionen-Akku und CF-Karte 2175 Gramm. Einen Preis gab der Hersteller nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

kilrroykiller 22. Nov 2007

ob ihr ganz oben oder unten seid in eurer sozialschiene ist doch egal, ich meine jedoch...

Laury 28. Sep 2006

Ja, Mittelformat nennt man traditionell das Negativformat 6 x 4,5 cm, 6 x 6 cm und 6 x 9...

joe567 27. Sep 2006

Zitat aus http://www.hasselblad.se/products/h-system/h3d.aspx "Shutter speed range: 32...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /