Nokias Music Edition: Festplattenhandy N91 mit 8 GByte

Nokia legt drei Symbian-Smartphones der N-Serie neu auf

Mit neuer Farbe und einer Namenserweiterung hat Nokia die Symbian-Smartphones N70, N73 und N91 neu aufgelegt. Alle drei Geräte kommen in Schwarz daher, tragen den Zusatz "Music Edition" und wurden auf die mobile Musiknutzung hin getrimmt. Die Music Edition des N91 weist nun eine 8-GByte-Festplatte auf, während sich der Vorgänger noch mit einer 4-GByte-Festplatte begnügen musste. Den Neuauflagen der Modelle N70 und N73 liegen Speicherkarten mit 1 bzw. 2 GByte bei.

Artikel veröffentlicht am ,

N91 Music Edition
N91 Music Edition
Die beste Ausstattung der drei Neuauflagen bringt Nokias N91 in der Music Edition mit der 8-GByte-Festplatte. Der mitgelieferte Musik-Player spielt die Formate MP3, WAV, M4A, AAC, AAC+, eAAC+ sowie WMA. Hierbei wird das Digital Rights Management von Microsoft sowie OMA DRM 1.0 und 2.0 unterstützt. Zudem gibt es ein UKW-Radio für die mobile Musikberieselung. Mit einer Akkuladung soll ein kontinuierlicher Musikgenuss von bis zu 10 Stunden möglich sein. Allerdings müssen dazu alle Funktechniken deaktiviert sein.

Inhalt:
  1. Nokias Music Edition: Festplattenhandy N91 mit 8 GByte
  2. Nokias Music Edition: Festplattenhandy N91 mit 8 GByte

Die weiteren technischen Daten der Music Edition des N91 entsprechen den Fähigkeiten des Vorgängers. Als Neuerung liefert Nokia nun die im Juni 2006 vorgestellte Podcast-Software mit aus. In der Neuauflage steckt ansonsten eine 2-Megapixel-Digitalkamera mit einem Objektiv von Carl Zeiss. Im Fotomodus verfügt die Kamera über ein 8faches Digitalzoom, einen Selbstauslöser und es stehen verschiedene Kameramodi bereit wie etwa für Makro- oder Nachtaufnahmen. Das Display zeigt bei einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln bis zu 262.144 Farben.

N91 Music Edition
N91 Music Edition
Das Nokia N91 unterstützt als UMTS-Smartphone zudem die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10 sowie EDGE. Außerdem beherrscht es WLAN 802.11b/g und Bluetooth 1.2. Mit einer Akkuladung soll das 165 Gramm schwere N91 und 113 x 55 x 22 mm messende Smartphone eine Sprechzeit von bis zu 4 Stunden im GSM-Betrieb bieten. Bei UMTS-Nutzung reduziert sich die Plauderdauer auf maximal 3 Stunden. Im Bereitschaftsmodus wird eine Akkulaufzeit von rund rund 7 Tagen angegeben.

Im 110 x 49 x 19 mm großen UMTS-Smartphone N73 der Music Edition steckt eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und 20fach-Digitalzoom. Wenig Licht ist bislang bei Handy-Kameras der größte Knackpunkt. Die Anfangsblendenöffnung des N73 liegt bei für Kameras in Mobiltelefonen guten F2,8. Für Videokonferenzen steht eine VGA-Kamera bereit. Das 2,4-Zoll-Display schafft bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nokias Music Edition: Festplattenhandy N91 mit 8 GByte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


motzerator 28. Sep 2006

Hi Irgendwie sind diese N Serie Geräte einfach nur groß, Schwer, Fett und Hässlich. Meine...

FranUnFine 27. Sep 2006

Weil die ganzen ogg-Puristen-Leute eh kein "eierlegendes Wollmilchsau-Handy" wollen...

FranUnFine 27. Sep 2006

Oder es liegt daran, dass die Standardmodelle so etwa ein dreiviertel Jahr zu spät...

Bouncy8864 27. Sep 2006

hab das "alte" N91 (wie mich das ank***, gerade gekauft und schon veraltet), es hat USB2...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /