Interview: Der PC-Spielemarkt ist gewachsen

Jörg Langer: Und Sie sind überzeugt, der Handel wird an Bedeutung verlieren?

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  2. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
Detailsuche

Chris Taylor: Im PC-Bereich auf jeden Fall. Gehen Sie doch mal in eine Electronics-Boutique-Filiale. Da machen die PC-Spiele ein kleines Regal im hinteren Teil des Ladens aus. Wenn das wegfiele, würden die nur sagen: So what! Oder wenn Sie in einen Best Buy gehen oder in einen WalMart: Wie viel Geld macht wohl WalMart mit PC-Software, im Vergleich zum restlichen Sortiment? Das stört die nicht weiter.

Jörg Langer: Sie reden jetzt immer nur vom PC. Was hindert denn die großen Videospiele-Publisher, ebenfalls auf direkte Downloads zu setzen?

Chris Taylor: Bei der Konsole geht es grundsätzlich um Zugänglichkeit, das macht ihren Reiz aus. Elektronischer Vertrieb ist aber nicht genauso zugänglich, wie eine DVD einzulegen. Was passiert denn, wenn meine Festplatte kaputt geht? Wie komme ich wieder an meine Spiele? Der normale PC-Benutzer kann mit so was eher umgehen, er kauft eine neue Festplatte bei CompUSA und lädt sich die längst bezahlten Spiele einfach neu runter. Der typische Konsolenspieler kennt sich mit diesen Dingen weniger aus.

Jörg Langer: Ihre Firma Gas Powered Games ist eine der letzten bedeutenden unabhängigen Entwickler im Markt. Wie groß ist der Druck, wie lange halten Sie noch durch?

Chris Taylor: Man kann es Druck nennen - oder aber Herausforderung. Stellen Sie sich vor, Sie stellen sich der Wahl zum Mr. America, Entschuldigung, Mr. Germany, und am Anfang sind 100 Leute im Wettkampf. Im Laufe der Runden scheiden immer mehr davon aus, bis nur noch Sie und ganz wenige andere übrig sind. Und jetzt wird der Druck riesengroß: Wer von den letzten 10 wird sich durchsetzen, wer überlebt? Das ist doch wahnsinnig aufregend!

Jörg Langer: Sie finden es also aufregend, dass ein einziger Flop Ihre Firma ruinieren könnte, weil sie eben nicht über die Geldressourcen eines Major Players verfügen?

Chris Taylor: Nun, es käme doch zunächst mal darauf an, wie es zu dem Flop kommen konnte. War das Spiel verbuggt? Schlecht designt? Kam es zu spät? War es zu teuer in der Herstellung? Habe ich das Team überfordert? Wenn die Publisher sehen, dass da ein engagierter, kompetenter Versuch gescheitert ist, aus Gründen, die vielleicht gar nicht in unserer Macht lagen - dann geben sie uns eine weitere Chance. Ich werfe ja auch nicht einen verdienten Mitarbeiter raus, nur weil er mal eine Schwächephase von einem Monat hat. Aber klar: Zwei oder drei Flops hintereinander, das hieße Aus, Schicht im Schacht. Und dieses Wissen lässt einen unabhängigen Entwickler wie uns sicherlich brutalere Fragen stellen und härter arbeiten als andere.

Jörg Langer: Wie schätzen Sie die drei großen Konsolen ein?

Chris Taylor: Ich habe bislang weder mit der PS3 oder dem Wii selbst gespielt. Zu Hause habe ich eine Xbox 360, die mich sehr beeindruckt. Ich schaue sogar meine DVDs damit an. Ich spiele gerne die Xbox-Live-Arcade-Spiele. Aber ein Urteil erlaube ich mir erst, wenn ich auch PS3 und Wii wirklich umfassend kenne.

Jörg Langer: Wie hat sich der typische Spieler in den letzten zehn Jahren verändert?

Chris Taylor: Ich sehe da die fortgesetzte Evolution des Menschen. Wir wollen als Spezies einfach immer mehr, immer Besseres. Heutige Spieler haben eine sehr geringe Toleranz für Anfängerfehler auf Seiten der Entwickler. Wir haben heute eine viel anspruchsvollere Zielgruppe als vor zehn Jahren, und in zehn Jahren wird sie wiederum anspruchsvoller sein. Also müssen wir morgen einen besseren Job machen als heute, und übermorgen einen besseren als morgen, und das immer so weiter. [Jörg Langer, www.publishingoffice.de, verantwortet die Zeitschrift PDA&Smartphone und war Chefredakteur von GameStar sowie Stellv. Chefredakteur von PC Player.]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Der PC-Spielemarkt ist gewachsen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


The Tank 30. Sep 2006

Und wo bitte hat ein *neues* Spiel keine neuen Kontent? Und wer sagt mir bitte wann ich...

Missingno. 27. Sep 2006

kein Problem: http://www.tetris1d.org/

MD 27. Sep 2006

Das Problem ist weniger das ein Publisher einen Termin nennt. Das Problem ist das der...

~jaja~ 27. Sep 2006

Ich kenne PC-Joy noch von den beiden Filialen in Zürich und war immer zufrieden. Diese...

n00B 27. Sep 2006

Ich habe auch sofort an TA gedacht. Als ich die screens gesehen habe. Das Design ähnelt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartphone-App
Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
Artikel
  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Strom für Bitcoin-Produktion: Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk
    Strom für Bitcoin-Produktion
    Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk

    Der US-Bitcoin-Miner Stronghold Digital nimmt die Energierversorung seiner Kryptogeschäfte selbst in die Hand - mit eigenem fossilen Kraftwerk.

  3. Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
    Bundestagswahl
    Bitte nicht in Jamaika landen!

    Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /