Abo
  • IT-Karriere:

Linus Torvalds würdigt die GPLv2

Free Software Foundation klärt über Missverständnisse auf

Linus Torvalds hat in einer E-Mail an die Linux-Kernel-Mailingliste die aktuell gültige Version der GNU General Public License (GPL) gelobt. Es ginge nicht so sehr um seine Abneigung gegen die GPLv3, vielmehr fände er die GPLv2 einfach "großartig". Die Free Software Foundation hat unterdessen drei Punkte klargestellt, die ihrer Meinung nach im aktuellen Entwurf der GPLv3 häufig missverstanden werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Umfrage hatten sich die Linux-Kernel-Entwickler zu der nächsten Generation der GNU General Public License geäußert. Dabei bewertete nur David Miller den Entwurf der neuen Lizenz neutral, während alle anderen Beteiligten negativ abstimmten. Zeitgleich veröffentlichten die Kernel-Entwickler eine Stellungnahme zur GPLv3.

Inhalt:
  1. Linus Torvalds würdigt die GPLv2
  2. Linus Torvalds würdigt die GPLv2

Darin heißt es unter anderem, die nächste Generation der GPL würde Freiheiten gefährden, die die aktuelle Fassung der Lizenz biete. Gegen Softwarepatente und Digital Rights Management müsse man vorgehen, nicht jedoch mit einer Softwarelizenz. Linux-Vater Linus Torvalds hatte diese Stellungnahme allerdings nicht unterschrieben.

Nun klinkte er sich erneut in die Diskussion ein und veröffentlichte einen Lobgesang auf die GPLv2. Die GPLv2 sei großartig, da sie nur das abdecke, was wirklich wichtig sei. Man müsse auch nicht an die Free Software Foundation (FSF) glauben, um mit der GPLv2 glücklich zu sein, da sie sich nicht um die Details kümmere. Die aktuelle Fassung der GPL sei "fair", sie verlange von jedem, dass er etwas zurückgebe anstatt sich mit Digital Rights Management, Patenten und Geld zu beschäftigen. Darum sollte es bei einer Softwarelizenz nicht gehen, so Torvalds.

Linus Torvalds würdigt die GPLv2 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 1,72€
  3. 49,94€

razer 26. Sep 2006

-.- duuu waaaaarsts neee duuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu neee der judas waaaaaaaaaaaars...

Youssarian 26. Sep 2006

Fass Dir 'mal an Deine eigene Nase! Er ist interessant genug, dass Du über ihn redest...

Sportdirektor KGB 26. Sep 2006

Response Headers - http://www.stoplinux.com/ Date: Tue, 26 Sep 2006 12:23:17 GMT Server...

Sigmund 26. Sep 2006

Freudscher Verleser? ;)

don.rule 26. Sep 2006

wahrscheinlich ist er immer noch für manche der opn ss...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /