Linus Torvalds würdigt die GPLv2

Free Software Foundation klärt über Missverständnisse auf

Linus Torvalds hat in einer E-Mail an die Linux-Kernel-Mailingliste die aktuell gültige Version der GNU General Public License (GPL) gelobt. Es ginge nicht so sehr um seine Abneigung gegen die GPLv3, vielmehr fände er die GPLv2 einfach "großartig". Die Free Software Foundation hat unterdessen drei Punkte klargestellt, die ihrer Meinung nach im aktuellen Entwurf der GPLv3 häufig missverstanden werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Umfrage hatten sich die Linux-Kernel-Entwickler zu der nächsten Generation der GNU General Public License geäußert. Dabei bewertete nur David Miller den Entwurf der neuen Lizenz neutral, während alle anderen Beteiligten negativ abstimmten. Zeitgleich veröffentlichten die Kernel-Entwickler eine Stellungnahme zur GPLv3.

Inhalt:
  1. Linus Torvalds würdigt die GPLv2
  2. Linus Torvalds würdigt die GPLv2

Darin heißt es unter anderem, die nächste Generation der GPL würde Freiheiten gefährden, die die aktuelle Fassung der Lizenz biete. Gegen Softwarepatente und Digital Rights Management müsse man vorgehen, nicht jedoch mit einer Softwarelizenz. Linux-Vater Linus Torvalds hatte diese Stellungnahme allerdings nicht unterschrieben.

Nun klinkte er sich erneut in die Diskussion ein und veröffentlichte einen Lobgesang auf die GPLv2. Die GPLv2 sei großartig, da sie nur das abdecke, was wirklich wichtig sei. Man müsse auch nicht an die Free Software Foundation (FSF) glauben, um mit der GPLv2 glücklich zu sein, da sie sich nicht um die Details kümmere. Die aktuelle Fassung der GPL sei "fair", sie verlange von jedem, dass er etwas zurückgebe anstatt sich mit Digital Rights Management, Patenten und Geld zu beschäftigen. Darum sollte es bei einer Softwarelizenz nicht gehen, so Torvalds.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Linus Torvalds würdigt die GPLv2 
  1. 1
  2. 2
  3.  


razer 26. Sep 2006

-.- duuu waaaaarsts neee duuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu neee der judas waaaaaaaaaaaars...

Youssarian 26. Sep 2006

Fass Dir 'mal an Deine eigene Nase! Er ist interessant genug, dass Du über ihn redest...

Sportdirektor KGB 26. Sep 2006

Response Headers - http://www.stoplinux.com/ Date: Tue, 26 Sep 2006 12:23:17 GMT Server...

Sigmund 26. Sep 2006

Freudscher Verleser? ;)

don.rule 26. Sep 2006

wahrscheinlich ist er immer noch für manche der opn ss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /