Linus Torvalds würdigt die GPLv2

Torvalds hatte bereits frühzeitig klargestellt, dass er die GPLv3 ablehnt und für den Linux-Kernel an der GPLv2 festhalten wird. Da der Linux-Kernel explizit unter der GPLv2 und nicht unter der "GPLv2 und neuer" lizenziert ist, fällt der Kernel nicht automatisch unter diese Lizenz.

Stellenmarkt
  1. Datenschutz Manager / Data Compliance Manager (m/w/d)
    Bauhaus AG, Mannheim
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Die FSF informiert unterdessen über drei, ihrer Meinung nach im zweiten Entwurf der GPLv3 häufig missverstandene Punkte. Dort heißt es, die FSF werde niemanden zwingen, auf die GPLv3 umzusteigen. Auch nach Veröffentlichung der neuen Lizenz könnten Entwickler die GPLv2 nutzen und würden von der FSF respektiert.

Wichtig sei vor allem auch absolute Freiheit, die GPLv3 schränke daher nicht ein, was man mit einem Programm machen dürfe. In der Vergangenheit gab es vor allem Berichte darüber, dass der Einsatz von GPL-Software in Embedded-Geräten gefährdet sei. Die FSF meint jedoch, sie gebe nur Distributionswege vor, um zu verhindern, dass die Freiheit der Nutzer eingeschränkt wird. Es liege also an den Anbietern, nicht an den Vorgaben durch die GPL, ob sie GPL-Software verwenden könnten.

Ferner gefährde die GPLv3 nicht das Patentportfolio von Firmen. Würde ein Unternehmen eine GPL-Software veröffentlichen, in der sie eines ihrer Patente einsetzt, so dürfe sie die Nutzer nur nicht auf Grund dieses einen Patentes verklagen. Dies habe aber keine Auswirkung auf andere Patente, die eine Firma hält, aber nicht in GPL-Programmen verwendet. Dennoch hoffe die FSF, dass die GPLv3 die Patentproblematik zum Teil lösen könne. Um Software-Entwickler und Anwender aber richtig vor Patenten schützen zu können, bedürfe es einer Gesetzesänderung.

Der Nachfolger der GPLv2 wird derzeit noch von der Free Software Foundation entwickelt und soll 2007 fertig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linus Torvalds würdigt die GPLv2
  1.  
  2. 1
  3. 2


razer 26. Sep 2006

-.- duuu waaaaarsts neee duuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu neee der judas waaaaaaaaaaaars...

Youssarian 26. Sep 2006

Fass Dir 'mal an Deine eigene Nase! Er ist interessant genug, dass Du über ihn redest...

Sportdirektor KGB 26. Sep 2006

Response Headers - http://www.stoplinux.com/ Date: Tue, 26 Sep 2006 12:23:17 GMT Server...

Sigmund 26. Sep 2006

Freudscher Verleser? ;)

don.rule 26. Sep 2006

wahrscheinlich ist er immer noch für manche der opn ss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /