Adobe packt Lightroom in die Photoshop-Familie

Beta 4 von Photoshop Lightroom für Windows und MacOS X

Mit der Beta 4 der RAW-Bildbearbeitung Lightroom vereinheitlicht sich die Software, so dass die Windows- und Mac-Variante nun die gleichen Funktionen bieten. Außerdem gab Adobe bekannt, dass die Software in die Photoshop-Reihe einsortiert wird und fortan den Titel Photoshop Lightroom trägt. Das Programm konzentriert sich auf die Verarbeitung von RAW-Bilddaten und bietet dazu passende Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta 4 von Photoshop Lightroom verfügt nun über einen exakt arbeitenden Weißabgleich. Ein neues Werkzeug zur Tonwertkorrektur soll das Einstellen von Mitteltönen, Tiefen und Lichtern vereinfachen. Die Entwicklungs- und Bibliotheksmodule haben zudem Automatisierungsfunktionen erhalten, um Dateien mit einem Schlag konvertieren oder umbenennen zu können.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinatorin/IT-Koordina- tor
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Die überarbeitete Bedienoberfläche soll nun leichter zu bedienen sein und mit Hilfe einer verbesserten Suche verspricht Adobe ein leichteres Auffinden der Fotos. Die Software beherrscht mittlerweile mehr als 125 Rohdatenformate und deckt die Formate der Kameramodelle Nikon D2Xs sowie Sony A100 ab. Noch vorläufig ist die Unterstützung für die Modelle Canon EOS 400D und die Nikon D80.

Die Beta 4 von Photoshop Lightroom für Windows XP mit Service Pack 2 und MacOS X steht ab sofort zum Download bereit. Den anvisierten Marktstart Ende 2006 kann Adobe nicht halten und will die Software nun erst Anfang 2007 in die Regale stellen. Preise für die Software sind nach wie vor nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Litebroom 26. Sep 2006

öhm. sowas finde ich bei Adobe-Produkten inzw. vollkommen normal. Der übliche Müll den...

nunuhuli 26. Sep 2006

Adobe. Schmimme Firma geworden. Traurig wie die Qualität der Produkte beim teufel ist...

steve Ö 25. Sep 2006

und noch eine fotohalde...toll! danke für die info! ich schliesse mich meinem nachredner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Amplitude Studios: Open-Dev-Abenteuer im Endless Dungeon
    Amplitude Studios
    Open-Dev-Abenteuer im Endless Dungeon

    Nach Humankind arbeitet Amplitude an Endless Dungeon - Ballern mit Permadeath in einer Raumstation. Golem.de hat eine Pre-Alpha angespielt.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /