• IT-Karriere:
  • Services:

Zukunft des Linux Terminal Server Projektes

Integration in Distributionen soll erleichtert werden

Das Linux Terminal Server Projekt (LTSP) konzentriert sich in Zukunft auf die einfachere Integration in Linux-Distributionen. Auf dem LTSP Hackfest 06 machten sich die Entwickler Gedanken darüber, auf welche Teile man sich konzentrieren müsse, um direkt in die verschiedenen Linux-Varianten zu gelangen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

LTSP ist eine Erweiterung für Linux-Distributionen, um diese in Thin-Client-Umgebungen einzusetzen. Damit lassen sich auch alte Computer weiterverwenden, da ein Server alle Programme bereithält. 2005 hatte das Ubuntu-Projekt mit dem Linux Terminal Server Projekt Kontakt aufgenommen, um es zu integrieren, was dann auch mit "Breezy Badger" geschah. Die Entwicklung lief so gut, dass es sich beinahe um einen Fork handelte, so dass die LTSP-Entwickler für künftige Versionen die Arbeit der Ubuntu-Programmierer als Basis verwenden werden.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Um die Integration in andere Distributionen zu erleichtern, wollen sich die Entwickler künftig nur noch auf die eigentliche Thin-Client-Technik konzentrieren, während sie die Arbeit an den Kernkomponenten wie der Glibc und dem Linux-Kernel den Distributionen selbst überlassen. Die nächste Version LTSP 5 soll daher ein Framework sein, das es ermöglicht, die Thin-Client-Funktionen in jede Distribution zu integrieren, ohne deren Strukturen anzutasten.

Derzeit ist LTSP bereits in Ubuntu und Debian enthalten, mit Erscheinen von Fedora Core 7 im Frühjahr 2007 soll auch Red Hats Community-Distribution das Framework aus Skripten und Werkzeugen mitliefern.

Die aktuelle Version 4.2 von LTSP ist im April 2006 erschienen, setzt auf den Kernel 2.6.16 und unterstützt damit auch USB-Sticks. Die Erweiterung für Linux-Distributionen steht unter ltsp.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 25,99€
  3. (-40%) 32,99€
  4. 4,15€

golem_bertel 25. Sep 2006

Zu Beginn muss ich klarstellen, dass ich von LTS keine Ahnung habe. Ich gehe aber mal...

Unwichtig 25. Sep 2006

Thema waere "Heimarbeit" von Leuten mit einem "herkoemmlichen" Internet-Anschluss oder...

BSDDaemon 25. Sep 2006

gibt es bereits seit langem ein Paket das Fedora und LTSP zusammenpackt... nennt sich...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /