• IT-Karriere:
  • Services:

Fujifilm FinePix S5 Pro: DSLR-Modell für Nikon-Objektive

Digitale Spiegelreflexkamera für Porträt und Hochzeitsfotografie

Fuji bringt mit der FinePix S5 Pro das Nachfolgemodell der FinePix S3 Pro auf den Markt. Das Modell, das dank R- und S-Pixel-Aufzeichnung 12 Millionen "halbe Pixel" speichert, gehört in die Kategorie 6-Megapixel-Kamera. Fujifilm empfiehlt den Apparat vor allem für das Fotografieren von Menschen. Hierfür steht eigens ein Modus für Gesichtserkennung sowie eine Filmsimulation für Studioporträts zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , yg

Fujifilm S5Pro
Fujifilm S5Pro
Die digitale Spiegelreflexkamera ist mit einem Super-CCD-SR-II-Sensor der vierten Generation mit 12,34 Millionen effektiven Pixeln (6,17 Millionen S-Pixel und 6,17 Millionen R-Pixel) ausgerüstet. Die Sensorfläche des CCDs misst 23 x 15,5 mm. Eine Einordnung in herkömmliche Auflösungskategorien ist schwierig, dennoch sollte das Gerät aber ungefähr im 6-Megapixel-Sektor platziert sein, auch wenn es eigentlich 12 Millionen "halbe" Pixel bietet.

Inhalt:
  1. Fujifilm FinePix S5 Pro: DSLR-Modell für Nikon-Objektive
  2. Fujifilm FinePix S5 Pro: DSLR-Modell für Nikon-Objektive

Die FinePix S5 Pro empfiehlt Fujifilm vor allem für Studio- und Hochzeitsfotografie. Sie hat beispielsweise einen Modus für Gesichtserkennung eingebaut: Anhand bestimmter geometrischer Merkmale werden bis zu zehn Menschen in einer Aufnahme erkannt. Wenn sich der Fotograf die Fotos unmittelbar nach der Aufnahme ansieht, kann er das Bild schnell und unkompliziert auf Details wie geschlossene Augen oder ungünstige Ausleuchtung überprüfen. Damit soll eine effiziente Fehlerkontrolle von Porträt- und Gruppenfotos möglich sein.

Ferner erlaubt die Kamera die Simulation verschiedener Filmtypen: Der Modus F1 ist speziell für Studioporträts optimiert und ermöglicht nach Herstellerangaben weiche, gleichmäßige Tonwerte und natürlich wirkende Hauttöne. Daneben gibt es noch vier weitere Film-Simulationsmodi, z.B. für Naturfotografie, wo eine hohe Farbsättigung (besonders in Bereich von Blau und Grün) und ein starker Kontrast berücksichtigt werden.

Wie schon bei der S3 Pro arbeitet auch die S5 Pro mit S- und R-Pixeln, um auch bei schwierigen Lichtverhältnissen kontraststarke Bilder zu erzielen. Dafür ist der Bildsensor mit 12 Megapixeln unterteilt in 6,17 Millionen S-Pixel und 6,17 Millionen R-Pixel. Die S-Pixel erzeugen ein Digitalfoto nach Standardbelichtung, die R-Pixel erstellen in Extremsituationen mit vielen hellen Lichtspitzen oder Flächen eine etwas unterbelichtete Aufnahme. Beide Aufnahmen werden miteinander abgeglichen, was dazu führen soll, dass Details in hellen Flächen sichtbar werden, die eine normale Aufnahme nicht bieten könnte. Dabei kann der Nutzer sechs Voreinstellungen (von 100 Prozent bis 400 Prozent) mit jeweils stärkerer Gewichtung der R-Pixel festlegen.

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Wie schon das Vorgängermodell ist auch die S5 Pro dank des Nikon-F-Bajonetts zu Nikon-Objektiven kompatibel. Das Display ist gewachsen von einem 2-Zoll-LCD auf 2,5 Zoll, die Pixelzahl ist mit 235.000 Pixeln (mit fast 100 Prozent Bildfeldabdeckung) gleich geblieben.

Während die FinePix S3 Pro mit einem Fünfpunkt-Autofokus-System arbeitet, misst die S5 Pro an elf Punkten mit dynamischer Feldaufteilung. Außerdem verfügt sie über eine 3D-Matrix-Belichtungsmessung, mittenbetonte Messung und Spotmessung und bietet neben der Einzelbild- auch eine Serienaufnahme sowie eine Mehrfachbelichtung. Dazu kommen vier Belichtungsprogramme (AE-Multiprogrammautomatik, AE-Blendenautomatik, AE-Zeitautomatik und manuelle Belichtung). Darüber hinaus bietet die FinePix S5 Pro verschiedene Programme für den Weißabgleich (Automatik, fünf manuelle Optionen, zwei individuelle Optionen, Individuell und Farbtemperatur).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Fujifilm FinePix S5 Pro: DSLR-Modell für Nikon-Objektive 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 14,49€

kaptain-balu 09. Aug 2007

Der klare Vorteil einer D200 von gegenüber der von Fuji als S5 Pro verkauften...

heiko 19. Jul 2007

Also: Ich habe die D200 von Nikon und die S5 seit Kurzem und bin von der Fuji begeistert...

RudiG 04. Jun 2007

Das ist aber keine Neuigkeit !!! :-)

nadanus 16. Okt 2006

Ist besser, Fuji behält einen sehr guten Aufnahmesensor bei, als einen schlechteren mit...


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

    •  /