• IT-Karriere:
  • Services:

OpenOffice.org erhält Erweiterungsschnittstelle

Neue Funktionen bequem in OpenOffice.org integrieren

Für das geplante OpenOffice.org 2.0.4 sind einige grundlegende Neuerungen geplant. Neben der bereits bekannt gewordenen Update-Benachrichtigung ist auch eine Erweiterungsmöglichkeit à la Firefox geplant. Damit soll sich das Office-Paket bequem und einfach um neue Funktionen erweitern lassen. Zudem wurde ein Wettbewerb für Vorlagen und Cliparts ins Leben gerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der OpenOffice.org-Konferenz 2006 in Lyon gab Jürgen Schmidt, technischer Leiter für StarOffice und OpenOffice.org bei Sun Microsystems, einen Ausblick auf die nähere Zukunft von OpenOffice.org. Als nächster großer Schritt soll das in Entwicklung befindliche OpenOffice.org 2.0.4 eine Erweiterungsschnittstelle erhalten, um den Funktionsumfang des Office-Pakets zu erweitern. Das Erweiterungsformat in Form eines ZIP-Containers wird dann die Dateiendung .oxt tragen. Erweiterungen werden sich in OpenOffice.org über entsprechende Dialoge verwalten lassen.

Stellenmarkt
  1. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. Porsche Consulting GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburb, München, Stuttgart

Für OpenOffice.org ist auch ein Entwickler-Toolkit geplant, um passende Erweiterungen damit zu erstellen. Die Erweiterungen sollen in verschiedenen Sprachen programmiert werden können, die von Starbasic bis Java reichen. Neben der Möglichkeit, neue Funktionen in OpenOffice.org zu integrieren, erlauben Erweiterungen auch die optische Anpassung der Office-Software. Per Erweiterung können unter anderem Dokumentenvorlagen, Cliparts oder Fotos in OpenOffice.org eingebunden werden.

Derzeit steht OpenOffice.org 2.0.4 als Release Candidate 2 bereit und wird in Kürze als Final-Version erwartet.

Das Dokumentationsprojekt von OpenOffice.org hat einen Wettbewerb gestartet, bei dem Teilnehmer Vorlagen und Cliparts einreichen können. Damit soll die Auswahl an Vorlagen und Cliparts für das freie Office-Paket ausgebaut werden. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 13. Oktober 2006. Die Gewinner des Wettbewerbs sollen am 1. November 2006 bekannt gegeben werden. Für die Wettbewerbsbeiträge wird es Preise im Gesamtwert von 5.000,- US-Dollar geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 10,79€
  3. 14,99€

bers0r 25. Sep 2006

Naja, es liegt ja an einem selbst, welche Erweiterungen man installiert, oder ?! Dazu...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /