Abo
  • IT-Karriere:

Hessen will mehr Breitband - aber kein "Fass ohne Boden"

Wirtschaftsminister bringt Kommunen, Bürger und Anbieter zusammen

Der hessische Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel (CDU) hat den Start der Initiative "Mehr Breitband für Hessen" eingeläutet und fordert: "Alle Regionen sollen Anschluss ans Breitbandnetz erhalten". Vor allem die strukturschwächeren Regionen in Mittel- und Nordhessen, die einen Rückstand gegenüber Südhessen hätten, sollen damit unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Hessen liegt [...] deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt für die Nutzung breitbandiger Internetzugänge. Das kann uns aber nicht zufrieden stellen, denn es gibt immer noch erhebliche Lücken in der Breitbandversorgung und das regionale Süd-Nord-Gefälle ist unübersehbar", so Rhiel. "Wir wollen alles tun, um den führenden TK- und Wirtschaftsstandort Hessen gerade auch im Hinblick auf die zunehmende europaweite und globale Vernetzung unserer Wirtschaft weiter auszubauen."

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff

Das Land Hessen hofft, mit der als Aktionsreihe bezeichneten Initiative den Zugang zu schnellen Internetanschlüssen und deren Nutzung zu verbessern - möglichst in allen hessischen Regionen. "Wir haben die Kommunen nach dem Breitbandbedarf befragt und sind auf großes Interesse gestoßen. Dieses wollen wir nun regional bündeln und den Kontakt zwischen Anbietern und Interessenten herstellen", erläutert Rhiel.

Die "Hessen Agentur" werde dazu im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Informationstage in allen hessischen Landkreisen veranstalten. Eingeladen sind dazu die Kommunen und ihre Wirtschaftsfördereinrichtungen, die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern und die Anbieter von Breitbanddiensten. "Ich setze in diesem Prozess sowohl auf die Innovationskraft des Marktes als auch auf das Engagement aller Beteiligten", so Rhiel.

Profitieren sollen von der Initiative vor allem kleine und mittlere Unternehmen, bei denen zudem häufig noch Beratungsbedarf über die Vorzüge einer Internetanbindung bestehe, heißt es in der entsprechenden Mitteilung aus Hessen. Die Entscheidungsträger in den Kommunen und Wirtschaftsfördergesellschaften sollen zudem mehr über Zugangsmöglichkeiten und Bedingungen für Breitband-Kommunikation erfahren und Entscheidungsgrundlagen für ihre regionalen Strategien erhalten.

Eine gebündelte Nachfrage gebe den Anbietern wiederum die Chance, finanziell tragbare Geschäftsmodelle zu entwickeln, denn die Investition in das Netz müsse sich rentieren. Eine direkte staatliche Finanzierung einer Breitband-Infrastruktur lehnt der hessische Wirtschaftsminister allerdings ab, der Staat könne zwar die erforderlichen Rahmenbedingungen schaffen, z.B. bei den Vergabebedingungen für Frequenzen zur Funkanbindung von Teilnehmern. Ein Telekommunikationsauf- und -ausbau sei aber Sache des Marktes.

"Eine direkte Förderung von Infrastruktur würde angesichts des immer weiter zunehmenden Bedarfs an Bandbreite zu einem dauerhaft nicht finanzierbaren 'Fass ohne Boden'", so Rhiel.

Mehr zur Initiative "Mehr Breitband in Hessen" findet sich unter www.hessen-it.de/breitband.

Die Teles skyDSL GmbH hat im Rahmen der Initiative bereits eine Sonderaktion für hessische Gemeinden ausgerufen. Diese beinhaltet einen Monat freie Nutzung von skyDSL plus einen Installationsgutschein bei Buchung über einen skyDSL-Partner. Die Aktion endet am 30. November 2006. Allerdings ist der Satellitendienst wegen seines benötigten schmalbandigen Rückkanals (analog/ISDN) über die Telefonleitung auch nur ein "halber" Breitbandzugang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 249,00€ + Versand
  3. 334,00€

Precickacceks 08. Mär 2008

You only look at it Were issued some piracy photos on which the new model of a mobile...

jmhgopiq agozr 06. Okt 2006

codnuxjs agpr otcpbmgea nuswx fsagbyrq ckoqvb xthcvseyi

grumpy 26. Sep 2006

blah,blah,blah Keiner zwingt dich die Werbung anzusehen! Du glaubst auch noch das in...

Gregor Berner 23. Sep 2006

http://www.alice-dsl.de/kundencenter Alice Light DSL-Zugang ohne Telefon für 29,90...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /