• IT-Karriere:
  • Services:

ATIs neue Linux-Treiber nicht mehr für ältere Hardware

Es werden u.a. nur noch Grafikkarten ab Radeon 9500 unterstützt

Der kanadische Hersteller ATI hat mit der jüngsten Version seines Linux-Treibers die Unterstützung für ältere Grafikchips über Bord geworfen. ATIs neuer Linux-Treiber 8.29.6 unterstützt den Linux-Kernel 2.6.18 und beseitigt einige Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll in Unreal Tournament 2004 der Wechsel der Bildschirmauflösung weniger Probleme mit sich bringen und im Benchmark SpecViewPerf der Teiltest "UGS-04" nicht mehr die Stabilität des Betriebssystems beeinträchtigen. Weitere Veränderungen betreffen nur den Umfang der unterstützten Grafikhardware.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lüdenscheid
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim oder bundesweit

So werden ab dem Treiber 8.29.6 keine Grafikchips vom Typ Radeon 8500/9000/9100/9200/9250, Mobility Radeon 9000/9100/9200 und Radeon IGP 9000/9100/9200 mehr unterstützt. Nutzer mit diesen Produkten sollten die Treiberversion 8.28.8 nutzen, so ATI. Die Liste der berücksichtigten Grafikchips findet sich in den Release-Notes.

ATIs Linux-Treiber finden sich im Treiberbereich von ATI.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

fangerin 08. Apr 2008

Hallo,alle! sicherlich kennt ihr die Möglichkeit sich per Fingerprint an Windows XP per...

Gast-Christian 25. Sep 2006

Also ich finde RPM-Packete sind sehr leicht zu installieren sofern man es mit einem Tool...

moep 22. Sep 2006

aber nicht mit den aktuellen catalyst treibern.

Max Power 22. Sep 2006

Lügner. Informier Dich selbst erst einmal und erklär mir dann, wieso ich mit meiner...

tan1 22. Sep 2006

*Groehl* Der war gut. Was Leidensfaehigkeit angeht, frage ich mich das auch immer, wenn...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /