Abo
  • Services:
Anzeige

Google bohrt seine Online-Tabellenkalkulation auf

Neue Funktionen für Google Spreadsheets

Stück für Stück baut Google sein Angebot an Office-Applikationen aus. Neben der Online-Textverarbeitung Writely gehört dazu vor allem die ebenfalls im Browser ablaufende Tabellenkalkulation Google Spreadsheets. Letzterer hat Google einige neue Funktionen spendiert.

Google Spreadsheets läuft komplett im Browser ab, verarbeitet Dateien aus Microsoft Excel (.xls) und neuerdings OpenOffice.org (.ods), speichert Tabellen aber auch als .html-, .csv- und nun auch als PDF-Datei. Die Dateien können mit anderen geteilt werden, so dass auch mehrere Personen - bis zu 50 gleichzeitig - an einer Tabelle arbeiten können, zu Kommunikation kann neben der Tabelle ein Chat-Fenster eingeblendet werden. Mit der neuen Option ""Anyone can View" lassen sich einzelne Dokumente auch ohne Zugriffsschutz bereitstellen, Nutzer benötigen aber dennoch einen Google-Account. Sie haben dann aber die Möglichkeit, die Tabelle nicht nur als statische HTML-Datei zu betrachten, sondern können Änderungen in Echtzeit mitverfolgen.

Anzeige

Neu ist auch eine Druckansicht, die eine Tabelle als druckoptimierte HTML-Datei anzeigt. Zudem ist wie schon erwähnt ein PDF-Export hinzugekommen und bei den Importen werden nun größere Dateien akzeptiert.

Auch die unterstützten Zahlenformate wurden erweitert und innerhalb einer Zelle können nun mehrere Zeilen mit manuellen Zeilenumbrüchen untergebracht werden, dazu dient unter Windows und Linux die Tastenkombination Alt+Enter, unter MacOS Strg+Enter. Zellen lassen sich darüber hinaus nun horizontal zu einer Zelle zusammenlegen, vertikal ist dies noch nicht möglich. Sind Tabellen nicht gespeichert, warnt Google nun und empfiehlt, eine automatische Speicherung einzuschalten.

Google Spreadsheets kann unter spreadsheets.google.com genutzt und ausprobiert werden, einen Google-Account vorausgesetzt.


eye home zur Startseite
rb 22. Sep 2006

die erste alternative find ich angenehmer ^^

apache 22. Sep 2006

Ein web-basiertes Office-Packet ist für Benutzer alternativer BS extrem interessant und...

Jeix 22. Sep 2006

Klar wäre das nett, aber ich denke das wird Google nicht machen. Es entspricht ja eher...

tut nichts zur... 22. Sep 2006

-------------------------- /| ...

Ontario 22. Sep 2006

Nett, kann ein bißchen was. Aber ich vermisse schmerzlich die Ausfüllecke, mit der man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  4. trinamiX GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€ - Release 13.10.
  2. 8,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  2. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21

  3. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 19:15

  4. Re: Unsinnige Diskussion um CO2

    gutenmorgen123 | 19:13

  5. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    jacki | 19:06


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel