Abo
  • IT-Karriere:

Buffalo: Externer Speicher mit RAID-1 und zwei SATA-Platten

Maximal 1,5 TByte Speicherkapazität mit USB- und FireWire400-Anschluss

Buffalo Technology bringt mit der "DriveStation Duo"-Serie zwei externe Festplattenverbundsysteme auf den Markt. Der Speicher besteht aus zwei Serial-ATA-Festplatten, die als RAID-1 oder auch im Spanning-Verfahren bzw. einzeln betrieben werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DriveStation Duo wird per USB 2.0 oder auch über Firewire400 an den PC angeschlossen. Das Gerät gibt es in Gesamtkapazitäten mit 500 und 800 GByte bzw. 1 oder 1,5 TByte.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Während RAID-1 die Daten der einen auf die andere Platte spiegelt und so die Datensicherheit erhöht, werden im Spanning-Modus beide Festplatten zu einer großen virtuellen Platte zusammengefasst. Im Standardbetrieb stehen einfach zwei Platten als separate Laufwerke zur Verfügung. Die Einrichtung der RAID-Modi erfolgt über die mitgelieferte RAID-Software. Eine Energiesparfunktion kann die Geräte beim Hochfahren des angebundenen PCs automatisch an- bzw. abschalten.

Die DriveStation Duo misst 16 x 22,5 x 10 cm und enthält einen Lüfter. Die Geräte sollen ab Oktober 2006 zu einem Preis von 229,- Euro (500 GByte), 399,- Euro (800 GByte), 449,- Euro (1 TByte) und 799,- Euro (1,5 TByte) erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 61,90€
  3. 279,90€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

pss7 24. Sep 2006

jungs..schaut euch doch mal die datenblätter an...dann muss man gar nicht mehr über SATA...

gollumm 23. Sep 2006

Es ist schon ein Backup - nur halt nicht mit Generationen. Es schützt halt nicht vor...

gollumm 23. Sep 2006

Du hast schon mitbekommen, dass viele mittlerweile ihren Desktop gegen Notebooks...

BSDDaemon 22. Sep 2006

Dann lieber weiter die TeraStation von Buffalo mit RAID5und GBit Lan. Sehr zuverlässig...

FormA 22. Sep 2006

Dann braucht das Teil aber wesentlich mehr Power (Gigabit Ethernet, aktiver Prozessor...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /