• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook bietet sich für eine Milliarde US-Dollar Yahoo an

Social-Network-Branche im Dotcom-Hurrikan

Die von einem 22-jährigen Harvard-Studenten gegründete Social-Network-Site Facebook.com steht offenbar zum Verkauf. Um die ursprünglich für Uni-Absolventen gegründete Plattform ist ein Bieterwettstreit entbrannt. Das Unternehmen soll in Gesprächen mit Yahoo, Microsoft und Viacom sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) laufen die Gespräche mit Unterbrechungen schon seit letztem Jahr. Von Yahoo fordert demnach Facebook.com aktuell eine Milliarde US-Dollar als Kaufpreis. Die New York Post will erfahren haben, dass die Video-Community YouTube einen minimalen Kaufpreis von 1,5 Milliarden US-Dollar fordert.

Inhalt:
  1. Facebook bietet sich für eine Milliarde US-Dollar Yahoo an
  2. Facebook bietet sich für eine Milliarde US-Dollar Yahoo an

Ähnlich wie bei MySpace bietet auch Facebook seiner Nutzerschaft die Möglichkeit, eine eigene Webseite zu pflegen, Profile einzugeben, mit Dritten in Kontakt zu treten und so das sozial-elektronische Netz selbst zu weben.

Die Plattformen locken Werbetreibende an, die Anzeigen in einem Umfeld platzieren können, das häufig von einer interessanten Zielgruppe frequentiert wird. Im August 2006 schloss Google ein Abkommen mit MySpace und anderen Sites von News Corp., bei dem 900 Millionen US-Dollar Werbeumsatz innerhalb der nächsten dreieinhalb Jahre garantiert wurde.

Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg hält einen 30-prozentigen Anteil an dem Start-up-Unternehmen Facebook.com, das seinen Sitz in Palo Alto in Kalifornien hat. Finanziert wird das Unternehmen von diversen Venture-Capital-Unternehmen wie beispielsweise Accel Partners.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Facebook bietet sich für eine Milliarde US-Dollar Yahoo an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49 Zoll UHD 489,00€, 55 Zoll UHD für 539,00€, 3.1 Soundbar für 489,00€)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

setcprgb hjcx 14. Okt 2006

ltuibzr vyimtg davpqjf dykwezap khcw etgzcfx shzfxgbo

graf porno 24. Sep 2006

Du musst aber bedenken, dass man den Usern nicht einfach so Werbemails schicken kann. Und...

einundzwanzig 22. Sep 2006

Bist Vertraglich dazu verpflichtet mich zu behalten. Selbst wenn ich Kaputt-Putt bin :P...

ubuntu_user 21. Sep 2006

yahoo! bekommts fuer 1 milliarde und ms soll2 milliarden blechen..... man ist das...

ubuntu_user 21. Sep 2006

k.t.


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /