Sony bestätigt: Kein Rückruf eigener Vaio-Akkus

Keine Schäden durch Überhitzung bekannt

Wie Sony auf einer Presseveranstaltung in München erklärte, will das Unternehmen die von anderen Herstellern zurückgerufenen Akkus bei den eigenen Produkten nicht aus dem Verkehr ziehen. Umfangreiche Tests hätten gezeigt, dass die umstrittenen Stromspeicher in den Vaio-Notebooks problemlos funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie berichtet hatten zuerst Dell, dann Apple und schließlich Toshiba insgesamt über 6 Millionen Notebook-Akkus aus Sony-Produktion zurückgerufen. Dell und Apple befürchten Überhitzung und sogar Brandgefahr, bei Toshiba droht hingegen "nur" Datenverlust. Wie sich schließlich herausstellte, waren Verunreinigungen durch Metallpartikel im Elektrolyt der Akkus für die Probleme verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse
  2. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Sony meint jedoch, dass bei den theoretischen Schäden auch andere Faktoren eine Rolle spielen. Der Marketing-Chef für die Vaio-Produkte, Stefan Holländer, erklärte in München vor Journalisten, auch ein Überladen der Akkus oder Temperatureffekte im Notebook sowie mechanische Verspannungen könnten zu Schäden führen. Er wollte den Notebook-Herstellern, die von Sony mit Akkus beliefert wurden, dabei nicht unverhohlen schlechte Designs unterstellen, eigene Tests von "mehreren Task Forces bei Sony" hätten aber gezeigt, dass die berichteten Probleme nicht mit den Vaio-Notebooks auftreten würden. Daher wolle Sony die mit den eigenen Mobilrechnern gelieferten Stromspender auch nicht zurückrufen.

Laut Holländer gab es im vergangenen Jahr in Europa nur zwei Beschwerden von Kunden, bei denen sich ein Akku in einem Vaio-Notebook überhitzt habe. Dabei seien aber Ersatz-Akkus von Drittherstellern zum Einsatz gekommen.

Probleme mit Lithium-Ionen-Akkus treten immer wieder auf, seit diese Technologie eingesetzt wird. In der Tat ist der Ladevorgang dabei besonders kritisch, der Stromspeicher kann sich dabei merklich erwärmen.

In der Regel überwacht die Ladeelektronik des Notebooks zusammen mit aktiven Bausteinen im Akku Temperatur und Spannung. Je mehr Spannung angelegt wird, umso schneller kann ein Akku theoretisch geladen werden. Jeder Hersteller von Notebooks mutet seinen Designs dabei unterschiedlich viel Stress zu. In der Praxis ergeben sich auch bei Akkus von nominal gleicher Kapazität oft Unterschiede in der Ladezeit von mehreren Stunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Urheberrecht: Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen
    Urheberrecht
    Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen

    Mit einer einstweiligen Verfügung geht Sony offenbar gegen den DNS-Resolver Quad9 vor. Der soll einen Sharehoster sperren.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

jojojij2 21. Sep 2006

jetzt ist sony wieder das Opfer ^^.... klaaar.... die armen,.... die müüüüssen doch...

Dilirius 21. Sep 2006

Ich hab mich verliebt xD Endlich mal jemand der weiß was er schreibt. Habe selbe ein Sony...

Verhaltensanalyse 21. Sep 2006

Im Ernst: Wo habe ich etwas über den Preis geschrieben? Wenn das MacBook explodiert ist...

paga89 21. Sep 2006

Danke Leute, das habe ich nicht gewusst. Dann ist wahrscheinlich der Stromadapter...

Dilirius 21. Sep 2006

Ich trage mein Notebook auch jeden Tag auf die Arbeit, halte Präsentationen und nehme es...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /