Abo
  • Services:

Konica Minolta mit Farblaser-Multifunktionsgerät fürs Netz

2490MF mit 5 Seiten in Farbe und 20 Seiten/min in Schwarz-Weiß

Konica Minolta hat mit dem Magicolor 2490MF einen Multifunktions-Farblaserdrucker mit Netzwerkkarte angekündigt. Der 2490MF kann kopieren, drucken, scannen und faxen. Sein Druckwerk erreicht eine Auflösung von hochgerechnet 2.400 x 600 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Magicolor 2490MF
Magicolor 2490MF
Die Druckgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 5 Seiten pro Minute in Farbe und 20 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß an. Optional gibt es eine Duplex-Einheit für den beidseitigen Druck. Der erste Ausdruck soll nach ca. 12 Sekunden in S/W und nach ungefähr 21 Sekunden in Farbe vorliegen. Für die erste Kopie benötigt das Gerät erheblich länger. So sollen 23 Sekunden bei S/W-Drucken und ca. 52 Sekunden bei Farbkopien vergehen, bevor der erste Ausdruck vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Löwenstein Medical GmbH & Co. KG, Bad Ems

Der im Magicolor 2490MF eingebaute Scanner tastet die Vorlagen mit bis zu 600 dpi ab. Der mitgelieferte Dokumenten-Einzug kann mit bis zu 50 Blatt Papier bestückt werden, die nacheinander eingelesen werden.

Mit Tasten wird gesteuert, was mit den eingescannten Daten passieren soll. So lassen sie sich per E-Mail in den Formaten PDF, JPEG und TIFF programmgesteuert verschicken. Natürlich ist auch das Faxen und Kopieren so steuerbar. Die Geschwindigkeit des V.34-Faxmoduls liegt bei 33,6 KBit/s. Das Gerät bietet Speicherplätze für 9 Zielwahlnummern und 100 Kurzwahlnummern. Außerdem kann mit dem integrierten USB-Anschluss sowie PictBridge-kompatiblen Kameras direkt ohne Umweg über den PC gedruckt werden.

Die Standard-Papierkassette fasst 200 Blätter im A4-Format. Die Kapazität kann mit Hilfe einer zweiten Papierkassette für 500 Blatt erweitert werden. Der Arbeitsspeicher des Gerätes ist 128 MByte groß. Die Treiber unterstützen Windows 98SE, ME, 2000 und XP sowie Windows Server 2003. Der 2490MF kann entweder über eine USB-2.0-Schnittstelle sowie über Fast-Ethernet angesteuert werden.

Die mitgelieferten Tonerkartuschen haben eine Reichweite von 1.500 Seiten in Farbe und 4.500 Seiten im Schwarz-Weiß-Druck. Mit der Bildtrommel können 45.000 Schwarz-Weiß-Seiten oder 11.250 Farbseiten erstellt werden. Farbkartuschen für 4.500 Seiten sind ebenfalls erhältlich.

Das Gerät misst 53 x 47,5 x 53,1 cm bei einem Leergewicht, d.h. ohne Verbrauchsmaterialien von 28 kg. Der Magicolor 2490MF soll ab sofort für 985,- Euro erhältlich sein. Im Preis enthalten sind zwei Jahre Vor-Ort-Service.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

köstermann 05. Jan 2008

hallo uwe ich kann dir da zwar nicht helfen aber melde dich doch mal gruß jürgen

gg 20. Sep 2006

ja das stimmt, aber endlich mal einer in der Preisklasse der eine Duplexeinheit (wenn...

Chrisss7 20. Sep 2006

Wir haben inner Firma rund 30 von den 2450ern, also das Gerät ohne Scanner/Faxetc...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /