Abo
  • IT-Karriere:

Kassenhandy: Mobiles Kassieren mieten

TelDaFax bietet Handy, das Zahlungsvorgänge per EC- oder Kreditkarte abwickelt

Kürzlich hat TelDaFax für Geschäftsleute ein Handy angeboten, das mobiles Kassieren ermöglicht. Die Investitionskosten für den Gewerbetreibenden lagen bei 699,- Euro für die Hardware-Ausstattung plus Gebühren für die Zahlungsabwicklung. Nun bietet TelDaFax auch ein Mietmodell für 44,90 Euro pro Monat und mit einer Laufzeit von 4 Jahren an.

Artikel veröffentlicht am , yg

In dem Mietbeitrag ist ein Handy, das mit einem Kartenleser bestückt ist, enthalten. Über die Kartenlesefunktion können EC- und Kreditkarten eingelesen und ein Bezahlvorgang abgewickelt werden. Die Scheck- oder Kreditkarte wird durch einen Kartenleser am Handy gezogen, der Unterschriftsbeleg drahtlos auf den mitgelieferten Streifendrucker gedruckt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Während der Bezahlvorgang läuft, erfolgt online eine Bonitätsprüfung der Karte. Zusätzlich gewährt TelDaFax eine Zahlungsgarantie von bis zu 1.000,- Euro. Die Lastschriften über Mobilfunk unterliegen demselben zertifizierten Verfahren wie an einem normalen Point-of-Sales-Terminal. Geeignet ist das von Strom und spezieller Datenleitung unabhängige Verfahren für Märkte und Straßenverkäufe, für Handwerker und Taxifahrer.

Für 44,90 Euro monatlich stellt der Telekommunikationsspezialist die erforderliche Hardware zur Verfügung und bietet einen kostenlosen Reparatur- und Austauschservice. Außerdem sind im Mietpreis die Grundgebühr für Payment und Mobilfunk sowie die kostenlose Nutzung des Call-Centers enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Interessierter 25. Sep 2006

Demzufolge kostet es den Händler genauso viel wie die ec-cash-LS (PIN-Eingabe des...

thomaskoch 22. Sep 2006

Man kann mit dem Gerät keine Kreditkartendaten speichern oder Kreditkarten...

_JaNa_ 21. Sep 2006

Und hast Du Dir das Gerät von Thales mal angesehen und mit dem Handy verglichen? Ist Dir...

marius_ac 21. Sep 2006

Klug Scheisser auch! (Man beachte das Leerzeichen). Sprich: Oh Gott, hast du nichts...

iBug 20. Sep 2006

Wer lesen kann ...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /