Abo
  • IT-Karriere:

Auch Mobilcom will Handy-TV anbieten

MFD startet Kooperation mit Mobilcom

Nach Debitel wird nun auch Mobilcom das Handy-Fernsehen der MFD Mobiles Fernsehen Deutschland GmbH vermarkten. Ab Oktober soll der Vertrieb von "watcha", so der Name das Handy-TV-Produktes, so deutlich ausgeweitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit watcha lassen sich auf dem Handy heute vier TV-Programme rund um die Uhr empfangen: ZDF, N24, MTV sowie ein Comedy-Kanal mit Inhalten von SAT.1 und ProSieben. Weitere sollen folgen. Dabei setzt MFD derzeit auf DMB zur Übertragung, bemüht sich aber auch um Frequenzen für den konkurrierenden Standard DVB-H.

Die uneingeschränkte Nutzung von Handy-TV über watcha soll voraussichtlich deutlich weniger als 10,- Euro pro Monat kosten, heißt es in der Ankündigung von MFD und Mobilcom. Das Fernsehen per Mobiltelefon soll von mobilcom als zusätzlich buchbare Option bei Vertragsabschluss, aber auch zu laufenden Verträgen angeboten werden. Die für den Empfang nötigen DMB-Handys sind bei mobilcom ebenfalls erhältlich. Zur Auswahl stehen die Modelle Samsung SGH-P900 sowie das LG V9000.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


        •  /